Japan Reiseinspirationen

Fuji-san

Fuji-san

Der Mount Fuji, im Fuji Hakone Nationalpark, ist mit 3.776 m der höchste Berg Japans und besonders zur Herbstlaubfärbung oder Kirschblüte ein einzigartiges Erlebnis.

Schreine, Pagoden und Tempel in Kyoto

Schreine, Pagoden und Tempel in Kyoto

Nebst dem berühmten Meisterwerk des Goldenen Pavillons lassen sich in der Kaiserstadt Kyoto insgesamt mehr als 2.000 buddhistische Tempel, Pagoden und Schreine bestaunen, die teilweise auch zu den UNESCO-Weltkulturerben zählen.

Der Goldene Pavillon

Der Goldene Pavillon

Die ehemalige Kaiserstadt Kyoto gehört zu den bedeutendsten Reisezielen Japans. Der Goldene Pavillon ist das Wahrzeichen Kyotos. Der Tempel wurde mehrmals zerstört und wieder aufgebaut, zuletzt in den 1950er Jahren.

Yasaka Pagode in Kyoto

Yasaka Pagode in Kyoto

Sehenswert unter den zahlreichen Pagoden ist beispielsweise die fünfstöckige Yasaka Pagode, deren heutiges, rekonstruiertes Bauwerk und Erscheinungsbild aus dem 15. Jahrhundert stammt. Das wichtige und herausragende Kulturgut hat allerdings noch eine viel weitreichendere, fast 1.500 jährige Geschichte. Sie gehört zu den wenigen Pagoden, die auch von innen besichtigt werden kann.

Osaka

Osaka

In Osaka gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie das Schloss von Osaka. Vom Schloss aus hat man einen fantastischen Blick auf die Stadt. Das Museum im Inneren erzählt die Geschichte und informiert über die Rolle des Schlosses bei der Vereinigung Japans im 16. Jahrhundert.

Nara

Nara

Nara ist die "Wiege der japanischen Kultur". Besonders imposant ist der komplett hölzerne Todaiji-Tempel, der auch den "Daibutsu", die größte bronzene Buddha-Statue, beherbergt. Ein weiteres Highlight sind die rund 1.200 zahmen Rehe im Park.

Tokyo

Tokyo

Die Hauptstadt Japans ist eine Stadt der Gegensätze von Kultur, Politik, Nachtleben, Geschäfts- und Einkaufsvierteln und historischen Sehenswürdigkeiten wie dem Kaiserpalast oder Kannon-Tempel. Das Highlight der Stadt ist der 634 m hohe SkyTree. 

Sensoji Tempel

Sensoji Tempel

Der älteste und bedeutendste Tempel der Stadt Tokyo ist der buddhistische und legendenumwobene Sensoji Tempel, dessen Geschichte bis ins 7. Jahrhundert zurückreicht. Er wurde nach dem Ende des 2. Weltkrieges, in dem er durch Bomben fast völlig zerstört wurde, wieder aufgebaut.

Traditionen in Japan

Traditionen in Japan

Die Geishas sind Unterhaltungsdamen, die Gäste mit Musik, Tanz, Kunststücken oder einem Gespräch unterhalten sollen. Schon mit 12 Jahren gehen die zu Beginn Maikos genannten in die Ausbildung. Die Geishas leben in ihren eigenen Stadtvierteln in speziellen Geisha-Häusern wie zum Beispiel im Viertel Gion in Kyoto.

Japan Reiseinspirationen

Das „Land der aufgehenden Sonne“ ist geprägt von seiner vielschichtigen kulturellen und religiösen Vergangenheit. Beeindruckend sind die zahlreichen Tempel und Schreine, in denen Shintoismus, Buddhismus und Konfuzianismus verehrt werden. Das Highlight einer Japan Reise bildet der Berg Fuji-san, der seine Besucher besonders zur Kirschblüte bzw. Herbstlaubfärbung verzaubert.