Laos Reiseinspirationen

Khuang Si-Wasserfall nahe Luang Prabang

Khuang Si-Wasserfall nahe Luang Prabang

Nahe Luang Prabang lässt sich ein landschaftlicher Höhepunkt entdecken: Malerisch fällt der größte Wasserfall des Landes in die türkisblauen und glasklaren Naturpools herab, die zu einer kühlen Erfrischung einladen. Eingebettet in einer exotischen Dschungellandschaft ist der Wasserfall und der Naturpark sowohl bei den Einheimischen als auch den Touristen gleichermaßen als Tagesausflugsziel beliebt.

Khmer-Tempel Wat Phou bei Pakse

Khmer-Tempel Wat Phou bei Pakse

Idyllisch am Fuße eines Berges und am Mekong-Fluss südlich von Pakse gelegen, zählt der alte Khmer-Tempel Wat Phou seit 2001 als UNESCO-Weltkulturerbe. Die Ruinen des Tempelkomplexes sind eine der ältesten archäologischen Stätten in Laos sowie das bedeutendste Heiligtum der Khmer außerhalb Kambodschas.
 

Vat Sisaket in Vientiane

Vat Sisaket in Vientiane

Berühmt ist der Wat Sisaket, der älteste Tempel der Stadt, für seine tausenden Buddha-Bildnisse im Inneren des Tempels. Hauptsächlich aus dem 16. bis 19. Jahrhundert, wurden diese aus unterschiedlichen Materialien wie Holz, Stein und Bronze in verschiedenen Formen und Größen hergestellt. In den frühen Morgenstunden kommen zahlreiche Einheimische zum Tempel, um zu beten und den Mönchen Essen zu bringen.

Patousay Triumphbogen in Vientiane

Patousay Triumphbogen in Vientiane

Eines der meistfotografierten Gebäude der laotischen Hauptstadt Vientiane ist der Triumphbogen Patousay aus den 1960er Jahren, dessen Architektur durch den französischen Arc de Triomphe in Paris inspiriert wurde. Von den Aussichtsplattformen des Triumphbogens bietet sich ein wunderbarer Ausblick auf das geschäftige Treiben der Stadt.

That Luang Stupa

That Luang Stupa

That Luang ist das Nationalsymbol und wichtigste Monument des Landes. Eingerahmt von einer Mauer, stellt die prächtige, goldene Stupa den Mittelpunkt der Tempelanlage dar. Sie ziert außerdem das laotische Wappen. Erstmals errichtet wurde sie im 3. Jahrhundert, die heutige Gestalt erhielt die Anlage aber erst im 16. Jahrhundert und wurde seitdem mehrmals restauriert.

Buddha-Park <b>Xieng Khuan </b>bei Vientiane

Buddha-Park Xieng Khuan bei Vientiane

Über 200 religiöse Statuen lassen sich im Buddha-Park außerhalb von Vientiane bewundern. Der Park wurde 1958 erbaut und beherbergt nicht nur buddhistische, sondern auch hinduistische Skulpturen. Zu den Highlights zählt u. a. der 40 Meter hohe, liegende Buddha. Aber nicht nur aufgrund der gigantischen Größen der Skulpturen, sondern vor allem auch wegen der kleinen, spannenden Details beeindruckt der Park.

Mekong-Fluss

Mekong-Fluss

Malerisch fließt der Mekong-Fluss, die Lebensader Südostasiens, fast 2.000 km vom Norden, vorbei an Luang Prabang und Vientiane, entlang der Grenze zu Thailand bis in den Süden des Landes. Ein besonderes Erlebnis ist eine Kreuzfahrt auf dem Fluss, auf der man die vorbeiziehenden Flusslandschaften genießen kann und unterwegs laotische Dörfer und buddhistische Tempel besuchen kann.

"Das Land der Millionen Elefanten"

"Das Land der Millionen Elefanten"

Den Beinamen erhielt Laos durch das ehemalige Königreich "Lane Xang", das sich im Gebiet des heutigen Laos sowie in Nordthailand befand. Heutzutage sind aber nur noch weniger als 2.000 der gefährdeten Tiere in der Wildnis Laos sowie in menschlicher Hand zu finden. Somit lassen sich die grauen Dickhäuter vielmehr in Form von Symbolen, Statuen und Souvenirs entdecken.

Laos Reiseinspirationen

Eingebettet zwischen China, Vietnam, Kambodscha, Thailand und Myanmar begeistert dieses kleine Binnenland mit schönen Gebirgslandschaften, den Ausläufen des Himalaya-Gebirges, einer üppigen Vegetation aus Dschungel- und Regenwaldlandschaften sowie dem mächtigen Mekong-Fluss, der etwa 2.000 km durch das Land fließt. In der ländlich wirkenden Hauptstadt Vientiane lassen sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten entdecken: der Patousay Triumphbogen, der dem Pariser Vorbild nachempfunden ist, der älteste Tempel Vat Sisaket mit tausenden Buddha-Bildnissen sowie das Nationalsymbol der That Luang Stupa. Unweit der Stadt befindet sich außerdem der Buddha-Park Xieng Khuan mit zahlreichen buddhistischen und hinduistischen Skulpturen. Von besonderem touristischem Interesse ist außerdem die erklärte alte Königsstadt Luang Prabang mit ihren Pagoden. Als Tagesausflug von Luang Prabang empfiehlt sich ein Besuch des Kuang Si-Wasserfalls, der idyllisch inmitten einer exotischen Dschungellandschaft liegt. Im Süden des Landes sind außerdem die Ruinen des alten Khmer-Tempels Wat Phou, der als bedeutendstes Heiligtum der Khmer außerhalb Kambodschas gilt, sehenswert. Das „Land der Millionen Elefanten“ wartet darauf, entdeckt zu werden -  Lassen Sie sich von unseren Laos Reiseideen inspirieren!