Sossusvlei Dünen
Tierherde im Etosha Nationalpark
Bootstour durch das Okavango Delta in Botswana
Chobe Nationalpark Botswana
Viktoriafälle an der Grenze zwischen Simbabwe und Sambia
Tafelberg Abenddämmerung Kapstadt
Namaqualand Blütenmeer Südafrika

Unter der Sonne Afrikas

24 Tage Abenteuer-Safari ab Kapstadt / bis Victoria Falls (oder umgekehrt)

Kapstadt - Cederberg Mountains - Orange River - Fish River Canyon - Namib Naukluft Park - Swakopmund - Cape Cross - Damaraland - Etosha Nationalpark - Sambesi Region - Okavango Delta - Mahangu Nationalpark - Chobe Nationalpark - Viktoriafälle

Inklusivleistungen

  • 23 Übernachtungen in Hotels / Lodges / Camps / feststehenden Zeltunterkünften der Mittelklasse
  • 23 x Frühstück, 19 x Mittagessen/Picknick, 11 x Abendessen
  • Fahrt im Allradfahrzeug (z. B. Toyota Landcruiser 4x4 oder Minibus Mercedes Sprinter o. ä.; abhängig von der Anzahl der Reiseteilnehmer. Die Fahrt von Kasane nach Victoria Falls kann in einem anderen Fahrzeug (2x4) erfolgen)
  • englischsprachiger bzw. deutschsprechender Reiseleiter/Fahrer
  • Transfers am ersten und letzten Tag der Rundreise
  • alle Eintrittsgelder für die besuchten Nationalparks und Besichtigungen lt. Programm
  • Aktivitäten und Pirschfahrten lt. Programm

Sichern Sie sich jetzt 15 % bei Buchung bis 31.10.19! (Siehe Specials)

Kategorie: Alle RundreisenSafaris

Reiseverlauf

1. - 2. Tag Kapstadt

Individuelle Anreise nach Kapstadt. Tag zur freien Verfügung. Am Abend treffen Sie Ihren Reiseleiter und die anderen Reiseteilnehmer.Am 2. Tag erkunden Sie Kapstadt mit dem Tafelberg, Company Gardens, Greenmarket Square und dem Bo-Kaap Viertel. Am Nachmittag Besuch eines Weingutes in Constantia inkl. Mittagessen und Weinprobe (erst ab 2019). (Übernachtung: Townhouse Hotel o.ä.) 

3. Tag Kap-Halbinsel

Während einer Fahrt über die Kap-Halbinsel besuchen Sie Cape Point und das Kap der Guten Hoffnung sowie die Pinguine am Boulder‘s Beach nahe Simon‘s Town. (Übernachtung: The Townhouse Hotel o.ä.)

4. Tag Kapstadt - Clanwilliam/Cederberg Mountains (ca. 230 km)

Den Vormittag verbringen Sie an einem Strand am Atlantik mit Blick auf den Tafelberg. Nach dem Mittagessen fahren Sie entlang der Westküste in nördliche Richtung – der Beginn Ihrer Rundreise durch das Südliche Afrika. Ihr Ziel sind die Cederberg Mountains. Am Nachmittag können Sie an einer Rooibostee-Verkostung teilnehmen. Rooibos kommt aus Südafrika und wird am Western Cape angebaut, vornehmlich in den Cederbergen und ist ein Nationalgetränk der Südafrikaner. (Übernachtung: Clanwilliam Lodge o.ä.)

5. - 6. Tag Cederberg Mountains - Orange River (ca. 470 km)

Ihre Fahrt führt Sie heute zunächst durch das Namaqualand. Zur Zeit des südafrikanischen Frühlings (ca. August bis Mitte Oktober)  gleicht das Namaqualand einem Farbenteppich aus bunten Blumen. Zu dieser Zeit fällt der wenige Regen, denn normalerweise gibt es kaum Niederschlag (50- 100mm/Jahr), weshalb das Namaqualand auch als Halbwüste bezeichnet wird. Am späten Nachmittag erreichen Sie den Orange River, Grenzfluss zwischen Südafrika und Namibia, der in den Drakensbergen in Lesotho entspringt und dann seinen Weg durch das westliche Südafrika sucht, um in Oranjemund auf den Atlantik zu treffen. Am folgenden Tag unternehmen Sie eine Kanufahrt auf dem Orange River. (Übernachtung: Felixe Unite Camp o.ä.)

7. Tag Orange River - Ai-Ais / Fish River Canyon (ca. 220 km)

Sie fahren heute zunächst nach Ai-Ais, wo Sie für ein leichtes Picknick-Mittagessen halten. Ai-Ais bedeutet „brennendes Wasser“ in der Sprache der Nama, was auf die heißen Quellen hindeutet, die sich hier befinden. Ihr heutiges Ziel ist der Fish River Canyon, der zweitgrößte Canyon der Welt hat eine Länge von 160 km und ist bis zu 27 km Breit. Der Tsauchab-Fluss hat sich hier über Jahrtausende in das Sandgestein gegraben und eine circa 550 m tiefe Schlucht geschaffen. Am Abend können Sie den Sonnenuntergang am Rande des Canyon genießen. (Übernachtung: Canyon Roadhouse o.ä.)

8. - 9. Tag Fish River Canyon - Namib Naukluft Park (ca. 600 km)

Ihre Safari durch das Südliche Afrika führt Sie heute in die Namib Wüste, eine der ältesten Wüsten der Welt. Hier werden Sie die nächsten zwei Nächte verbringen. Auf Ihrem Programm stehen: die größten Sanddünen der Welt, eine Wanderung zum Sossusvlei und zum Deadvlei sowie der Sesriem Canyon. Sossusvlei und Deadvlei sind eine Salz-Ton- bzw. Ton-Pfanne die einst Seen waren die vom Tsauchab-Fluss gespeist wurden. Doch da dieser nur noch selten Wasser führt, sind die Seen ausgetrocknet und zurück blieben eine Salz bzw. Ton-Kruste. Sossusvlei ist zudem eingerahmt von den höchsten Dünen der Welt, die Düne 7 ist circa 350 m hoch. Sie besuchen ebenfalls den Sesriem Canyon eine 30 m tiefe und 3 km lange Schlucht die durch den Tsauchab-Fluss entstanden ist, der sich über Millionen von Jahren in das Gestein gespült hat. Genießen Sie den Sonnenuntergang vom Rande des Canyon – ein unvergesslicher Moment! (Übernachtung: Agama River Camp o.ä.) 

10. - 11. Tag Namib Naukluft Park - Swakopmund (ca. 295 km)

Heute führt die Reise nach Swakopmund. Mit etwas Glück können Sie auf der Fahrt durch die Namib Wüste Oryxantilopen, Zebra und die einzigartige Welwitschia-Pflanze entdecken. Die Welwitschia gehört zu den Sukkulenten, das lebendige Fossil kann über 1000 Jahre alt werden, hat meist nur ein Blattpaar und eine Pfahlwurzel, mit der die Pflanze das Grundwasser erreichen kann. Nach Ihrer Ankunft in Swakopmund erkunden Sie das charmante Küstenstädtchen auf eigene Faust. Die Stadt ist ein beliebter Ferienort und erinnert dank seiner Fachwerkhäuser und Gebäude im Kolonialstil an der Strandpromenade an ein ehemaliges Nord- oder Ostseebad. Besuchen Sie beispielsweise den weiß-rot gestreiften Leuchtturm, den ehemaligen Bahnhof, das Woermann Haus oder das alte Amtsgericht. Sie haben ebenfalls die Möglichkeit, an einer der vielen Aktivitäten wie Sandboarden oder Quad fahren teil zu nehmen, auch eine Ballonfahrt über die Namib Wüste bietet sich von hier aus an (jeweils optional). Am 11. Tag ist Ihr nächstes Ausflugsziel die Robbenkolonie am Cape Cross (ca. 250 km). Der Nachmittag steht Ihnen in Swakopmund zur freien Verfügung. (Übernachtung: Hotel A La Mer o.ä.)

12. Tag Swakopmund - Cape Cross - Omaruru (ca. 310 km)

Fahrt landeinwärts zur Spitzkoppe mit ihren markanten Felsformationen, welche auch als das „Matterhorn Namibias“ bezeichnet wird. Hier besuchen Sie Felsmalereien der Buschmänner und übernachten in Omaruru. (Übernachtung: Omaruru Guest House o.ä.) 

13. Tag Omaruru - Kamanjab (ca. 317 km)

Sie fahren von Omaruru nach Kamanjab. Unterwegs besuchen Sie eine Destillerie und einen kleinen Weinkeller (inkl. Weinprobe). Nachmittags steht der Besuch eines Himba-Dorfes auf dem Programm, wo Sie Wissenswertes über den Volksstamm erfahren. Die Himba sind ein Volksstamm, der im Kaokoveld lebt und hier mit seinen Rinder-und Ziegenherden auf der Suche nach Weideplätzen durch das Land zieht. Die Himba werden auf Grund der Eisenoxid-haltigen „Körperbutter“, die die Frauen aus dem Otijze-Stein und der Butter der Ziegenmilch herstellen und auf ihrem Körper und Haaren verteilen, auch Rotes Volk genannt. Die rote Schicht ist nicht nur das Schönheitsideal des Stammes, sondern sie schützt auch vor Sonneneinstrahlung und dem Verlust von Flüssigkeit. (Übernachtung: Oppi Koppi Restcamp o.ä.) 

14. - 16. Tag Etosha NP (ca. 280 km)

Sie fahren heute in den 22.275 km² großen Etosha Nationalpark, wo Sie eine erste Pirschfahrt im Tourfahrzeug unternehmen. Die nächsten zwei Tage verbringen Sie mit weiteren Pirschfahrten. Der Park ist Heimat von über 100 Säugetierarten, mehr als 300 Vogelarten, zahlreiche Reptilien, Amphibien sowie einer vielfältigen Flora. Das Herzstück des Parks ist die 4.800 km² Etosha-Pfanne, die durch die Austrocknung eines Sees entstanden ist, der einst vom Kunene-Fluss gespeist wurde. Vermutlich wurde der Kunene durch tektonische Plattenbewegung zum Atlantik umgeleitet und erreichte den ehemaligen See nicht mehr. Halten Sie während Ihrer Pirschfahrten Ausschau nach Elefanten, Zebras, Giraffen, Leoparden, Antilopen sowie Gnus und vielen mehr. (Übernachtung: 2 Nä. Okaukuejo Restcamp, 1 Na. Namutoni Restcamp o.ä.) 

17. Tag Etosha NP - Rundu (ca. 435 km)

Heute führt Sie die Rundreise in den Nordosten Namibias. Ihre Unterkunft befindet sich am Ufer des Kavango-Flusses, nahe der Stadt Rundu und bietet eine Reihe an optionalen Aktivitäten an. (Übernachtung: Kaisosi River Lodge o.ä.)

18. - 19. Tag Rundu/Kavango Fluss - Okavango Delta (ca. 380 km)

Sie überqueren die Grenze nach Botswana und fahren in den westlichen Teil des Okavango Deltas. Der Okavango Fluss fließt hier in die Kalahari Wüste, teilt sich in zahlreiche Flussläufe auf, bevor er in der Wüste versickert. Das Delta ist das größte Binnendelta der Erde und umfasst eine Fläche von 16.000 km². Je nach Saison sammeln sich in dem gigantischen Feuchtgebiet große Tierherden an den Wasserläufen. Im Mokoro (traditionelles Einbaum-Boot, saisonal) und auf einer Wanderung entdecken Sie die Flora und Fauna. Das Okavango Delta ist Heimat von Elefanten-, Gnu- und Zebraherden sowie von Löwen, Büffeln oder Flusspferden und vielen mehr. Auch Vogelkundler kommen hier auf Ihre Kosten, im Delta wurden über 400 verschiedene Vogelarten identifiziert. (Übernachtung: Guma Lagoon Camp o.ä.) 

20. Tag Ost-Sambesi Region/Kwando Fluss (ca. 385 km)

Sie fahren zurück nach Namibia. Auf Ihrer Fahrt entlang der Sambesi Region zu Ihrer Unterkunft am Kwando Fluss unternehmen Sie eine Pirschfahrt im Mahangu Nationalpark. Halten Sie Ausschau nach Antilopen, Elefanten, Flusspferden oder Büffeln sowie vielen weiteren Arten. Ihre Unterkunft bietet außerdem weitere Aktivitäten wie Angeln, Reiten oder Bootsfahrten auf dem Kwando an. (Übernachtung: Camp Kwando o.ä.)

21. - 22. Tag Kwando Fluss - Chobe NP (ca. 265 km)

Sie überqueren erneut die Grenze nach Botswana und fahren nach Kasane, dem Tor zum Chobe Nationalpark. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Nehmen Sie an einer der angebotenen Aktivitäten teil wie Bootsausflüge, der Besuch eines einheimischen Dorfes oder eine Fahrt mit dem traditionellen Mokoro (Einbaum-Boot). Am nächsten Morgen unternehmen Sie eine Pirschfahrt in den Chobe Nationalpark, mit etwas Glück entdecken Sie zahlreiche Elefanten, Paviane, Büffel  oder Flusspferde so wie viele mehr. Am Nachmittag steht ein Sunset Cruise (Bootsfahrt) auf dem Chobe Fluss auf dem Programm, genießen Sie das Farbenspiel, das die Landschaft des Nationalparks in ein atemberaubendes Licht taucht. (Übernachtung: Chobe Safari Lodge o.ä.) 

23. - 24. Tag Chobe NP - Victoria Falls (ca. 90 km)

Heute überqueren Sie die Grenze nach Simbabwe. Das Ziel Ihrer Reise sind die Viktoriafälle. Vor Ort unternehmen Sie eine Bootstour zum Sonnenuntergang. Die Einheimischen nennen die Vitctoria Falls auch „Mosi-oa-tunya“, was so viel bedeutet wie „donnernder Rauch“, da die Fälle lautstark hinab fallen und dabei einen feuchten Nebel produzieren, der noch kilometerweit zu sehen ist. 
Am 24. Tag endet Ihre erlebnisreiche Reise durch das Südliche Afrika.

Karte

Preise

Preise pro Person

Abenteuer-Safari - Lodge-/Hotel-Übernachtungen
ReisezeitraumDZ EZ
01.01.19 - 31.12.19€ 3.824,-€ 4.684,-
Aufpreis für deutschsprachige Reiseleitung
Reisezeitraump.P.
01.01.19 - 31.12.19€ 147,-

Vor-/Nachübernachtung & Transfers (Preis pro Person)

1 Üb. im The Townhouse Hotel (Kapstadt), Deluxe-Zimmer inkl. Frühstück
ReisezeitraumDZEZ
01.01.19 - 31.03.19€ 87,-€ 132,-
01.04.19 - 31.08.19€ 77,-€ 124,-
01.09.19 - 31.12.19€ 87,-€ 123,-
Transfer Kapstadt Flughafen -  The Townhouse Hotel oder umgekehrt*
Reisezeitraump.P./Strecke
01.01.19 - 31.12.19€ 36,-
1 Üb. in der A'Zambezi River Lodge (Victoria Falls), Standard-Zimmer (River Facing) inkl. Frühstück 
ReisezeitraumDZEZ
01.01.19 - 31.12.19€ 158,-€ 280,-
Transfer Victoria Falls International Airport - Hotel oder umgekehrt *
Reisezeitraump.P./Strecke
01.01.19 - 31.12.19 € 14,-

* Preise pro Fahrzeug (1-3 Pers.)/pro Strecke)
** mind. 2 Personen

Specials

  • Frühbucher-Special: Bei Buchung bis 31.01.19 erhalten Sie 15 % Ermäßigung (abwendbar für max. 4 Reisende pro Buchung, es gelten besondere Zahlungsbedingungen).
  • Bonus-Special: Bei Abfahrten am 18.01.19 (ab Kapstadt) sowie am 19.01.19 (ab Victoria Falls) erhalten Sie p. P. 135,- Euro Ermäßigung.

Anwendbar auf den Tourpreis. Die Specials sind nicht kombinierbar.

Infos

Abfahrten

Ab Kapstadt/bis Victoria Falls:

  • 2019: 18.01./ 01.02.**/ 08.02.*/ 22.02.*/ 08.03.*/ 29.03./ 12.04.*/ 05.06./ 17.06./ 16.07.*/ 23.07.**/ 30.07./ 11.08.*/**/ 20.08./ 28.08.*/**/ 05.09./ 07.09.*/ 13.09.**/ 24.09.*/ 04.10./ 10.10.**/ 18.10.*/ 01.11.*/ 15.11./ 13.12.19.

Ab Victoria Falls/bis Kapstadt:

  • 2019: 19.01./ 14.04./ 21.04.*/ 04.05./ 30.05./ 20.06./ 22.07.*/**/ 07.08./ 07.09.**/ 26.10.**/ 12.11.*/ 09.12.19.

* Abfahrtstermine mit deutschsprachiger Reiseleitung
** Abfahrtstermine mit garantierter Durchführung

Nicht eingeschlossen

  • Weitere Mahlzeiten, Getränke, zusätzliche optionale Ausflüge, Trinkgelder und Ausgaben persönlicher Natur.

Bitte beachten Sie

  • Bei Fahrten durch Namibia wird auf den Betrieb der Klimaanlage im Fahrzeug verzichtet.
  • Teilnehmerzahl: mind. 4 Personen (erreicht bis 60 Tage vor Rundreisebeginn) / max.12 Personen. Bei Abfahrtsterminen mit garantierter Durchführung keine Mindestteilnehmerzahl.
  • Während der Rundreise wird Ihr Gepäck auf dem Dach des Fahrzeuges oder in einem Anhänger transportiert (Außnahme: Handgepäck und Fotoausrüstung). Aufgrund des geringen Stauraums ist das Gepäck der Reisenden auf eine weiche Tasche (max. 15 kg) und ein Stück Handgepäck zu beschränken. Hartschalenkoffer können nicht mitgenommen werden.
  • Das Mittag- und Abendessen wird an einigen Tagen vom Reiseleiter zubereitet.
  • Mitreisende über 65 Jahre benötigen eine ärztliche Bescheinigung, die die körperliche Fitness bescheinigt.
  • Es gelten besondere Stornierungsbedingungen.

Wichtige Infos für alle Abenteuersafaris im südlichen Afrika

  • Bitte beachten Sie, dass vor Ort zum Beginn der Tour eine Auslandskrankenversicherung nachzuweisen ist.
  • In Ihrem Reisegepäck sollten sich der Reisepass, bequeme feste Schuhe, bequeme Kleidung in neutralen Farben, langärmlige Shirts und Hosen, Windjacke, Badebekleidung, Hut, Sonnenbrille, Wasserflasche, Insektenspray, Fernglas, Taschenlampe mit Ersatzbatterien, Handtuch, Toilettenartikel, Reiseapotheke, Toilettenpapier und Kamera befinden.
  • Der Reisende ist für die Einhaltung der für seine Person gültigen Einreise- und Visavorschriften sowie Gesundheitsbestimmungen aller während der Reise besuchten Länder selbst verantwortlich. Alle notwendigen Dokumente müssen vor Antritt der Reise vorliegen.
  • Die Teilnehmer sollten über eine gute körperliche Verfassung verfügen. Die Touren erfordern Teamgeist, da Campaufgaben unter den Teilnehmern aufgeteilt werden und aktive Mithilfe beim Kochen und Zeltaufbau erwartet wird.
  • Der Tourenanbieter behält sich das Recht vor, den Reiseverlauf ggf. kurzfristig, auch ohne vorherige Benachrichtigung, örtlichen Gegebenheiten wie der Wetterlage, politischen Umständen ect. anzupassen.
  • Der jeweilige Anbieter behält sich das Recht vor, Reiseteilnehmer, welche gegen Anweisungen des Reiseleiters oder gegen Sitten und Gesetze des Landes verstoßen haben, oder Reiseteilnehmer, die Unannehmlichkeiten für andere Mitreisende verursachen, von der Tour auszuschließen. In diesem Falle werden keine Kosten erstattet. 
  • Das Rauchen ist während der Fahrt im Bus/Tourenfahrzeug und im Zelt untersagt.
  • Wir empfehlen eine zusätzliche Übernachtung am Start- bzw. Endpunkt der Tour.

Reiseexperten für dieses Angebot

Christiane Ermer

Explorer Fernreisen Düsseldorf
Tel: 02 11 / 9 94 91 06
Email schreiben

Andreas Hanebuth

Explorer Fernreisen München
Tel: 0 89 / 1 22 24 99 13
Email schreiben

Sybille Duering

Explorer Fernreisen München
Tel: 0 89 / 1 22 24 99 14
Email schreiben

Helen Curtis

Explorer Fernreisen Stuttgart
Tel: 07 11 / 1 62 52 17
Email schreiben

Dorothee Dehn

Explorer Fernreisen Essen
Tel: 02 01 / 8 20 63 14
Email schreiben

Eckard Dehn

Explorer Fernreisen Dortmund
Tel: 02 31 / 48 82 83 11
Email schreiben

Rita Theissen-Samari

Explorer Fernreisen Frankfurt
Tel: 0 69 / 13 38 97 37
Email schreiben

Daniela Marianeschi

Explorer Fernreisen Stuttgart
Tel: 07 11 / 1 62 52 24
Email schreiben

Franziska Teply

Explorer Fernreisen Stuttgart
Tel: 07 11 / 1 62 52 34
Email schreiben

Kathrin Dorra

Explorer Fernreisen Hamburg
Tel: 0 40 / 30 97 90 20
Email schreiben

Gaby Sautter

Explorer Fernreisen Stuttgart
Tel: 07 11 / 1 62 52 26
Email schreiben


Diese Reise anpassen

Sie können alle unsere Reisen nach Ihren individuellen Wünschen anpassen. Sprechen Sie einfach mit unseren Reiseexperten oder senden Sie uns Ihre unverbindliche Anfrage. Wir setzen uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung.

Weitere Reiseideen