Zebras im Moreni Nationalpark
Löwe Moremi Wildreservat Botswana
Victoria Fälle Simbabwe
Leopard im Khwai Gebiet
Elefant Okavango Delta

Wildnis pur

Mietwagenrundreise - 14 Tage/13 Nächte ab Victoria Falls/bis Maun

Viktoriafälle - Kasane/Chobe Nationalpark - Sambesi Region/Mamili Nationalpark (Namibia) - Kavango Fluss/Popa Falls (Namibia) -  
Okavango Panhandle/Okavango Delta - Maun - Khwai Konzession/Moremi Wildreservat

Inklusivleistungen

  • 13 Üb. in Hotel/Lodges/Camps der Mittelklasse
  • 13 x Frühstück, 2 x Mittagessen, 10 x Abendessen
  • ausgewählte Aktivitäten während des Aufenthaltes in der Chobe Safari Lodge (Kasane) und im Sango Safari Camp (Khwai River Region)
  • Flug im Kleinflugzeug ab/bis Maun in die Khwai River Region
  • Transfer Victoria Falls Airport zum Hotel am 1. Tag, Transfer Victoria Falls - Kasane am 3. Tag
  • Reiseverlauf/Wegbeschreibungen in deutscher Sprache und GPS-Daten

Kategorie: Alle RundreisenMietwagenrundreisenSafaris

Reiseverlauf

1. - 2. Tag Victoria Falls

Ankunft am Flughafen in Victoria Falls und Transfer zum Hotel. Ihre Unterkunft liegt nur ca. 10 Gehminuten von den Viktoriafällen entfernt. Unternehmen Sie am Nachmittag z.B. eine erste Erkundungstour zu den berühmten Wasserfällen (optional). Den ganzen zweiten Tag können Sie mit Aktivitäten in der Region um Victoria Falls verbringen. Vielleicht unternehmen Sie einen Helikopterrundflug, eine Kanutour auf dem Sambesi Fluss oder eine Bootsfahrt zum Sonnenuntergang. Gerne können Sie verschiedene Aktivitäten bereits ab Deutschland buchen. Eine Übersicht über mögliche Tagesausflüge in der Region finden Sie auf Katalogseite 128. Unsere Reiseexperten beraten Sie gerne. (Übernachtung: Ilala Lodge o.ä.)

3. - 5. Tag Victoria Falls - Kasane/Chobe Nationalpark (ca. 100 km)

Nach dem Frühstück erfolgt Ihr Transfer nach Kasane in Botswana, dem Tor zum Chobe Nationalpark, bekannt für seine große Elefantenpopulation. Der Nationalpark beheimatet außerdem große Büffelherden, eine Vielfalt an Antilopenarten, Kudu und Springbock. Halten Sie außerem Ausschau nach Löwe, Leopard und Wildhund. Sie verbringen die nächsten zwei Nächte in einer Lodge am Chobe Fluss, dem Grenzfluss zwischen Botswana und Namibia. Die Lodge bietet verschiedene Aktivitäten an, wie eine Bootsfahrt auf dem Chobe-Fluss und eine Pirschfahrt im Chobe Nationalpark sowie Ausflüge zu einer Krokodil- bzw. Schlangenfarm (jeweils inklusive). In Kasane erfolgt zudem die Annahme Ihres Allrad-Mietwagens.  

6. - 7. Tag Kasane - Sambesi Region/Mamili NP (ca. 250 km)

Sie verlassen Kasane und fahren mit Ihrem Mietwagen über den Ngoma Grenzkontrollpunkt nach Namibia. Entlang der Sambesi Region (ehem. Caprivi Strip), dem schmalen Streifen im Nordosten Namibias, fahren Sie zu Ihrer Unterkunft in der Region der Kwando- und Linyanti Flüsse südlich von Kongola (am Mamili Nationalpark), wo Sie die nächsten zwei Nächte verbringen werden. Da der Park nicht umzäunt ist, können sich die Tiere frei bewegen und halten sich oft in der Nähe der Lodge auf. Ihre Unterkunft bietet diverse Aktivitäten an, wie z.B. Pirschfahrten, Bootstouren und den Besuch eines Dorfes (jeweils optional).

8. Tag Mamili Nationalpark - Kavango Fluss/Popa Falls (ca. 270 km)

Sie fahren heute in die Nähe der Popa Falls, den Stromschnellen, in denen der Kavango Fluss über mehrere Kaskaden einen Höhenunterschied von ca. 4 m überwindet. Ihre Unterkunft liegt am Kavango Fluss und bietet verschiedene optionale Aktivitäten an. (Übernachtung: Nunda River Lodge o.ä.)

9. - 10. Tag Kavango Fluss/Popa Falls - Okavango Panhandle (ca. 170 km)

Sie setzen Ihre Fahrt in südliche Richtung fort und fahren über den Mohembo Grenzkontrollpunkt zurück nach Botswana. Ihr Ziel für die nächsten zwei Nächte ist der südliche Abschnitt des Okavango Panhandle. Ein Tipp: Auf Ihrem Weg sollten Sie einen Abstecher zu den Tsodilo Hills, einem UNESCO Weltkulturerbe, einlegen (ca. 42 km pro Weg). Ihre Unterkunft bietet verschiedene Ausflüge an, z.B. Boots-/Mokorofahrten (Übernachtung: Guma Lagoon Camp o.ä.)

11. Tag Okavango Panhandle - Maun (ca. 320 km)

Heute fahren Sie nach Maun, dem Tor zum Okavango Delta. Entspannen Sie am Nachmittag z.B. in Ihrer Unterkunft am Ufer des Thamalakane Flusses. (Übernachtung: Thamalakane River Lodge o.ä.)

12. - 13. Tag Maun - Khwai Konzessionsgebiet (ca. 130 km)

Rückgabe des Mietwagens in Maun am Vormittag. Mit dem Kleinflugzeug fliegen Sie in die Khwai River Region an der Grenze zum Moremi Wildreservat, wo Sie die nächsten 2 Nächte verbringen. Diese Region ist bekannt für ihre Mopane-Wälder sowie für verschiedene Antilopenarten, Löwen, Hyänen, Wildhunde und Elefantenherden. In Ihrer Unterkunft erwarten Sie Pirschfahrten am Morgen und am späten Nachmittag sowie Fahrten im Mokoro. (Übernachtung: Sango Safari Camp o.ä.)

14. Tag Khwai River Region - Maun (ca. 130 km)

Sie fliegen heute zurück nach Maun, wo Ihre erlebnisreiche Botswana Rundreise endet.

Karte

Preise

Preise pro Person

14 Tage Reise
Reisezeitraum2 Reisendefür 3. Pers.
01.12.19 - 31.03.20 *

auf Anfrage

01.04.20 - 30.06.20€ 3.238,-€ 4.266,-
01.07.20 - 31.10.20€ 3.545,-€ 4.661,-

* In den Monaten Dezember - März herrscht in Botswana Regenzeit. In der Sambesi Region und im Norden von Botswana (u.a. Chobe Nationalpark, Bereich des Okavango Deltas/Region um Maun) kann es zu starken Regenfällen und überfluteten Straßen kommen. Wir raten von einer Rundreise mit dem Mietwagen in diesen Monaten ab.

Infos

Nicht eingeschlossen

  • Mietwagen und alle damit in Zusammenhang anfallenden Kosten, weitere Mahlzeiten und Getränke, Eintrittsgelder, Ausgaben persönlicher Natur und Trinkgelder

Bitte beachten Sie

  • Für Flüge im Kleinflugzeug gelten besondere Gepäckbestimmungen. Pro Person sind 1 weiche Reisetasche (max. 15 kg) sowie 1 Stück Handgepäck (max. 5 kg) erlaubt. Hartschalenkoffer sind nicht erlaubt. Weiteres Gepäck kann ggf. in Maun deponiert werden. Bitte fragen Sie Ihren Explorer Reiseexperten.
  • Wir empfehlen die Annahme des Mietwagens in Kasane (Botswana) am 5. oder 6. Tag. Ein Transfer von Victoria Falls nach Kasane ist bereits inkludiert. Die Rückgabe des Mietwagens erfolgt in Maun am 12. Tag (vor dem Flug in die Khwai Region). Die Gesamtmietdauer des Mietwagens beträgt 6 - 7 Tage.
  • Für diese Mietwagenrundreise ist ein Allradfahrzeug notwendig. Wir empfehlen Ihnen die Buchung eines „Explorer Cars“ Mietwagens
  • Preise für Kinder und Alleinreisende auf Anfrage.
  • Es gelten besondere Stornierungsbedingungen.

Allgemeine Hinweise für Mietwagen-Rundreisen

  • Mietfahrzeuge dürfen auf geteerten/befestigten Straßen sowie auf anerkannten Allrad-Strecken (off-road) gefahren werden. Der Vermieter behält sich das Recht vor, je nach Wetterlage oder politischer Situation die Reise in bestimmte Gebiete zu untersagen.
  • Alle von Explorer Fernreisen angebotenen Mietwagen-Rundreisen können wir auch nach Ihren Vorstellungen und Wünschen hinsichtlich Dauer der Reise und Qualität der Unterkunft abändern. Bitte fragen Sie Ihren Explorer-Reiseexperten
  • Für Ihre Mietwagenrundreise empfehlen wir Ihnen einen Explorer-Cars-Allrad-Mietwagen aus unserem Programm.
  • In den Monaten Januar - März kann es in den nördlichen Gebieten Botswanas (z.B. Maun, Okavango Delta) zu starken Regenfällen kommen. Dadurch können Straßen überflutet und gesperrt werden.
  • Für Fahrten in/durch Botswana empfehlen wir ein Allradfahrzeug. Dies ist bei Fahrten in die Nationalparks sowie je nach Wetterlage zwingend erforderlich.
  • In Botswana herrscht Linksverkehr. Die Straßen zwischen den großen Städten des Landes sind befestigt und gut ausgebaut, auf anderen Strecken wird ein Allradfahrzeug empfohlen. Auch in den Nationalparks Botswanas sind die Straßen nur sehr begrenzt durch Zäune geschützt. Daher sollten Sie besonders auf Tiere achten, die die Straße ohne Vorwarnung überqueren könnten. Das Gleiche gilt für die Naturvölker des Landes, die zum Teil noch nicht ausreichend an den Straßenverkehr gewöhnt sind. Vermeiden Sie außerdem Fahrten nach Einbruch der Dunkelheit.
  • Es wird dringend empfohlen, stets ausreichend Benzin mit sich zu führen. An Tankstellen werden keine Kreditkarten akzeptiert.
  • GPS-Navigationsgeräte funktionieren im Südlichen Afrika, vor allem in den Wildreservaten, nur bedingt. Zudem werden die Fahrwege (Sandstraßen) in den Wildreservaten oft nicht in den GPS-Karten angezeigt.

Reiseexperten für dieses Angebot

Dorothee Dehn

Explorer Fernreisen Essen
Tel: 02 01 / 8 20 63 14
Email schreiben

Julia Wissmann

Explorer Fernreisen Dortmund
Tel: 02 31 / 48 82 83 18
Email schreiben

Sybille Duering

Explorer Fernreisen München
Tel: 0 89 / 1 22 24 99 14
Email schreiben

Franziska Teply

Explorer Fernreisen Stuttgart
Tel: 07 11 / 1 62 52 34
Email schreiben

Helen Curtis

Explorer Fernreisen Stuttgart
Tel: 07 11 / 1 62 52 17
Email schreiben

Eckard Dehn

Explorer Fernreisen Dortmund
Tel: 02 31 / 48 82 83 11
Email schreiben

Andreas Hanebuth

Explorer Fernreisen München
Tel: 0 89 / 1 22 24 99 13
Email schreiben

Rita Theissen-Samari

Explorer Fernreisen Frankfurt
Tel: 0 69 / 13 38 97 37
Email schreiben

Kathrin Dorra

Explorer Fernreisen Hamburg
Tel: 0 40 / 30 97 90 20
Email schreiben

Gaby Sautter

Explorer Fernreisen Stuttgart
Tel: 07 11 / 1 62 52 26
Email schreiben

Daniela Marianeschi

Explorer Fernreisen Stuttgart
Tel: 07 11 / 1 62 52 24
Email schreiben


Diese Reise anpassen

Sie können alle unsere Reisen nach Ihren individuellen Wünschen anpassen. Sprechen Sie einfach mit unseren Reiseexperten oder senden Sie uns Ihre unverbindliche Anfrage. Wir setzen uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung.

Weitere Reiseideen