Elefantenfamilie im Etosha Nationalpark
Kapstadt Blick auf Tafelberg
Damaraland Namibia
Namibia Sesriem Sonnenaufgang
Swakopmund Souvenirs auf Markt
Viktoria Falls im Simbabwe
Safari im Krüger Nationalpark mit Elefant

Weine, Wüste, Wildwasser & Wilde Tiere

Kleingruppen-Aktivreise für 18- bis 39-Jährige - 28 Tage/27 Nächte ab Kapstadt/bis Johannesburg

Kapstadt – Cederberg – Orange River (Namibia) – Fish River Canyon – Namib Desert – Swakopmund – Spitzkoppe – Etosha Nationalpark – Waterberg Plateau – Windhoek – D’kar (Botswana) – Maun – Okavango Delta – Gweta – Kasane – Victoria Falls (Simbabwe) – Matobo Nationalpark – Tshipise (Südafrika) – Kruger Nationalpark – Johannesburg

Inklusivleistungen

  • 20 Campingübernachtungen, 2 Übernachtungen in Buschcamps, 1 Übernachtung in einem permanten Zeltcamp, 1 Übernachtung in einem einfachen Hotel, 3 Übernachtungen in Hostels/Gästehäusern (Mehrbettzimmer)
  • 24x Frühstück, 23x Mittagessen, 17x Abendessen
  • Overlandtruck (Lando), Mokoro, offenes Safarifahrzeug
  • Lokale, englischsprachige Reiseleitung/Fahrer
  • Besichtigungen und Aktivitäten lt. Programm

Kategorie: Alle RundreisenSafarisYoung ExplorersBusrundreisen

Reiseverlauf

1. Tag Kapstadt

Es geht los! Deine Reise durch das Südliche Afrika beginnt in der schönen Metropole Kapstadt. Bevor du am Abend deine Reisegruppe triffst, kannst du Kapstadt erkunden. Möchtest du aktiv sein? Dann besteige den Tafelberg oder miete ein Mountainbike und fahre durch den Gebirgszug am Tafelberg. Alternativ kannst du die Seilbahn nehmen und auf den Tafelberg fahren und die spektakuläre Aussicht genießen (alles optional). Am Abend kannst du die Bars auf der Long Street unsicher machen. Zieh deine Tanzschuhe an, denn das pulsierende Nachtleben in Kapstadt ist es wert. 

2. Tag Kapstadt - Cederberg

Einsteigen bitte - die Fahrt beginnt. Lehn dich zurück und genieße die letzten Ausblicke auf den Tafelberg. Entlang der Küste geht es in Richtung Norden. Mittags wird ein Zwischenstopp an der Küste eingelegt. Der Campingplatz für die erste Nacht wird am Nachmittag erreicht. Hier hast du Zeit zur freien Verfügung, um etwas regionalen Wein zu probieren und zu kaufen, ein wenig mit den einheimischen Kindern zu kicken oder die Gegend in der Nähe zu erkunden. Wenn du möchtest, kannst du auch einfach am Pool des Campingplatzes entspannen und den Blick auf die Weinberge genießen.

3. Tag Cederberg – Orange River

Heute geht die Fahrt weiter entlang von weitläufigen Rotbusch-Teeplantagen. Das heutige Ziel ist der Orange River. Dort angekommen kannst du eine Kanufahrt auf dem Fluss unternehmen (optional).

4. Tag Orange River – Fish River Canyon

Kurz nach der Abfahrt wird die Grenze nach Namibia überquert. Der Fish River Canyon ist der zweitgrößte Canyon der Welt und bietet spektakuläre Ausblicke. Die Farben beim Sonnenuntergang sind spektakulär.

5. Tag Fish River Canyon – Namib Desert

Die Fahrt geht an den kleinen und verlassenen Ortschaften Bethanien und Helmeringhausen vorbei und weiter über lange und holprige Straßen in nördliche Richtung zur Namib-Wüste. Am späten Nachmittag werden die hochaufragenden roten Sanddünen von Sossusvlei, die den Eingang zur Wüste Namib bilden, erreicht. Hier wirst du das Gefühl haben, als würdest du dich mitten im Nirgendwo befinden.

6. Tag Namib Desert

Erkunde den Seriem Canyon und die Dünen der Namib-Wüste. Erklimme die atemberaubende Dune 45 und besuche die Salzton-Pfanne Sossusvlei, die von den größten Sanddünen der Welt umgeben ist und alte abgestorbene Bäume umschließt. Hier kannst du optional eine geführte Wanderung in den Dünen unternehmen und hast etwas Zeit zur freien Verfügung, um sie auf eigene Faust zu erkunden. In der Mittagszeit geht es zurück zum Campingplatz, die Zelte werden abgebaut, der Truck beladen und es geht zum nächsten Wüsten-Campingplatz. Lass dir die optionale Buschwanderung bei Sonnenuntergang in den Dünen der Wüste nicht entgehen, während der du mehr über die Wüste, die Dünen und die Lebensweise der Buschmänner erfährst.

7. Tag Namib Desert - Swakopmund

Welch eine Weite - gewinne einen echten Eindruck von der Wüste Namib, während wir mehrere Stunden damit verbringen, diese Region zu durchqueren. Das heutige Ziel ist der Küstenort Swakopmund.

8. Tag Swakopmund

Swakopmund ist eine der großen Abenteuerhauptstädte in Afrika. Genieße einen Tag zur freien Verfügung, um dich zu entspannen oder dir ein paar Adrenalinkicks zu holen. Du kannst unter anderem Fallschirmspringen, Sandboarden oder eine Allrad-Safari unternehmen.

9. Tag Swakopmund - Spitzkoppe

Weiter geht es in Richtung Norden zu den Granitgipfeln der Spitzkoppe. Du kannst auf eigene Faust zu Fuß auf Erkundungstour gehen. Außerdem solltest du dir auch den Nachthimmel nicht entgehen lassen – es ist eine tolle Gelegenheit zum Sternebeobachten!

10. Tag Spitzkoppe – Etosha Nationalpark

Weiter geht die Fahrt in den berühmten Etosha Nationalpark. Auf dem Weg werden einige Stopps eingelegt, um die Kunst von den Stämmen der Himbas, Hereros und Damaras zu bestaunen. Im Park angekommen, kannst du auf der Fahrt zum Camp Ausschau nach Giraffen, Geparden und Elefanten halten. Nach dem Sonnenuntergang lohnt sich ein Ausflug zum nahegelegenen Wasserloch, um den Tieren beim Trinken zu zuschauen. Zudem besteht die Möglichkeit, an einer optionalen Pirschfahrt im offenen Safarifahrzeug teilzunehmen.

11. Tag Etosha Nationalpark

Weite Landschaften prägen das Bild des Nationalparks. Viele Tiere tummeln sich an den zahlreichen Wasserstellen und bieten faszinierende Beobachtungsmöglichkeiten. Unvergessliche Momente wird es geben. Genieße eine ganztägige Tierbeobachtungsfahrt im Overland-Truck. Am Nachmittag/in der Nacht kannst du auf eine optionale Tierbeobachtungsfahrt im offenen Safariwagen gehen.

12. Tag Etosha Nationalpark – Waterberg Plateau

Ihr lasst den Etosha Nationalpark hinter euch und fahrt in südliche Richtung zum Waterberg Plateau. Am Nachmittag kannst du in dieser Region wandern gehen oder einfach am Pool entspannen.

13. Tag Waterberg Plateau – Windhoek

Weiter geht es in Namibias Hauptstadt Windhoek. Dort nehmt ihr im Penduka Village Restaurant & Shop euer Mittagessen ein. Anschließend hast du Zeit zur freien Verfügung. 

14. Tag Windhoek – D’kar

Morgens geht die Fahrt durch den östlichen Teil Namibias und ihr überquert die Grenze nach Botswana, bevor es ins Zentrum der Kalahari geht. Am frühen Abend erreicht ihr das heutige Camp, genau rechtzeitig, um an einem optionalen Buschmann-Spaziergang teilzunehmen. Abends kannst du rund ums Lagerfeuer die alten Tanzrituale der San (Buschmänner) erleben.

15. Tag D’kar – Maun

Zur Mittagszeit erreicht ihr Maun. Am Nachmittag kannst du bei einem Flug (optional) über das Okavango Delta diese faszinierende Landschaft aus der Vogelperspektive bestaunen (Wegen der hohen Nachfrage sollte der Flug bereits vor Anreise gebucht werden.). Alternativ dazu kannst du im Camp entspannen.

16. Tag Maun – Okavango Delta

Heute geht es ins Okavango Delta. Mit dem Safarifahrzeug geht es zur Bootsanlegestelle und dort steigt ihr in Mokoros (Einbaumkanus), um ins Innere des Deltas zu gelangen. Zur Mittagszeit erreicht ihr das heutige Camp. Nach dem Mittagessen geht es zu einer Buschwanderung. Halte die Ohren gespitzt und die Augen offen, es erwarten dich spannende Momente. Am Abend kannst du am Lagerfeuer sitzen, die Stille genießen und den atemberaubenden Sternenhimmel betrachten.

17. Tag Okavango Delta – Gweta

Genieße frühmorgens während eines Safari-Spaziergangs den Sonnenaufgang, bevor es mit dem Mokoro zurück nach Maun geht, wo ihr um die Mittagszeit ankommt. Der Truck wird wieder beladen und ihr macht euch dann auf den Weg zu den alten Affenbrotbäumen Gwetas. Am Nachmittag erreicht ihr den unter riesigen Baobab-Bäumen gelegenen Campingplatz. Unternimm‘ einen Rundgang, mach‘ Fotos von den Affenbrotbäumen, hüpfe in den Pool und gönn dir nach der Nacht im Busch eine ordentliche Dusche.

18. Tag Gweta – Kasane

Es geht weiter zum Chobe Nationalpark. Neben zahlreichen Elefanten sind vor allem Flusspferde und Krokodile in diesem Nationalpark angesiedelt. Am besten kannst du die Tiere bei einer Bootsfahrt über den Chobe River beobachten (optional), ansonsten hast du die Möglichkeit, an einer Pirschfahrt in einem offenen Safarifahrzeug teilzunehmen (optional). 

19. Tag Kasane – Victoria Falls

Am Morgen kannst du an einer weiteren Pirschfahrt teilnehmen (optional). Nach dem Frühstück geht es dann weiter zu den Victoria Falls. Auf der Seite von Simbabwe nehmt ihr ein Mittagessen in einem unterstützten Women’s Club ein. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Es werden zahlreiche optionale Aktivitäten angeboten.

20. - 21. Tag Victoria Falls

Verbringe zwei Tage rund um die Viktoriafälle. Der Ort ist ein toller Ausgangsort, um Naturwunder zu bestaunen und aufregenden Aktivitäten nachzugehen. Komm ganz nah an die gewaltigen Viktoriafälle heran (und werde dabei nass vom Sprühnebel) oder erlebe ein Wildwasserrafting-Abenteuer auf dem mächtigen Fluss Sambesi. Wenn du etwas mehr Nervenkitzel liebst, kannst du dich auch bei einem Bungee-Sprung mit Blick auf die Viktoriafälle ins Abenteuer stürzen.

22. Tag Victoria Falls – Matobo Nationalpark

Heute starten wir früh für die lange, aber malerische Fahrt zum Matobo Nationalpark.

23. Tag Matobo Nationalpark

Den Tag verbringt ihr im Matobo Nationalpark. Ihr unternehmt eine Busch-Wanderung und eine Tierbeobachtungsfahrt im offenen Safarifahrzeug.

24. Tag Matobo Nationalpark – Tshipise

Ihr verlasst Simbabwe und reist wieder nach Südafrika. Nach der langen Fahrt kannst du in einem warmen Quellwasser-Becken am Zeltlager entspannen.

25. Tag Tshipise – Kruger Nationalpark

Ihr verbringt den ganzen Tag im weltberühmten Kruger Nationalpark und könnt nach Giraffen, Zebras, Löwen, Elefanten und Nashörnern Ausschau halten. Freue dich auf eine ganztägige Safari im Kruger Nationalpark.

26. Tag Kruger Nationalpark – Greater Kruger Nationalpark

Erlebe auch heute die spektakuläre Tierwelt während einer Safarifahrt im Overland-Fahrzeug oder entscheide dich für ein optionales Upgrade im Allrad-Safariwagen.

27. Tag Greater Kruger Nationalpark – Johannesburg

Heute setzt Ihr die Tour nach Johannesburg, dem wirtschaftlichen Zentrum Südafrikas und die größte Stadt des Landes fort.

28. Tag Johannesburg

Heute endet die Reise durch das Südliche Afrika.

Karte

Preise

28 Tage Tour - Preis pro Person
Reisezeitraump. P.
01.03. - 31.12.22ab € 2.919,-

Garantierte Abfahrten

  • 2022: 06.03./ 13.03./ 10.04./ 24.04./ 22.05./ 19.06./ 03.07./ 10.07./ 17.07./ 14.08./ 04.09./ 02.10./ 09.10./ 23.10./ 06.11./ 13.11./ 27.11.

Nicht eingeschlossen

  • Flughafensteuern, weitere Mahlzeiten, optionale Aktivitäten, Trinkgelder, Ausgaben persönlicher Natur

Bitte beachte

  • Max. Teilnehmer: 22 Personen
  • Diese Tour richtet sich ausschließlich an Reisende zwischen 18 und 39 Jahren.
  • Du hast keine 28 Tage Zeit? Kein Problem, bei dieser Tour können auch nur Teilabschnitte gebucht werden.
  • Plane bitte USD 155 - 205 für nicht inkludierte Mahlzeiten ein.
  • Was du mitbringen solltest: Feste Wanderschuhe, Regenjacke, Handtuch, Sonnenhut und -schutz, Tagesrucksack (mit wasserfester Abdeckung), Schloss für die Taschen, Wanderschuhe, Schlafsack, Wasserflasche, Geldgürtel, Stirnlampe, Insektenschutzmittel, Taschenmesser, Fernglas, kleines 1. Hilfe-Set, Kopien aller wichtigen Dokumente, Kreditkarte und Bargeld (USD).
  • Gepäck: Bitte verwende leichte Rucksäcke oder weiche Taschen. Wir empfehlen ein max. Gewicht von 15 bis 20 kg, da du dein Gepäck selbst tragen musst.
  • Bitte beachte, dass vor Ort zu Beginn der Tour eine Auslandskrankenversicherung nachzuweisen ist. Weiterhin empfehlen wir den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung.  
  • Aufgrund des aktiven und abwechslungsreichen Charakters dieser Rundreise kann es während der Saison zu Änderungen des Tourverlaufs kommen. Einen aktuellen Tourverlauf erhältst du bei deinem Explorer-Fernreisen-Experten.
  • Es gelten besondere Stornierungsbedingungen.

Reiseexperten für dieses Angebot

Carola Preisse

Explorer Fernreisen Dresden
Tel: 03 51 / 30 70 99 11
Email schreiben

Kathrin Dorra

Explorer Fernreisen Hamburg
Tel: 0 40 / 30 97 90 20
Email schreiben

Kathrin Reich

Explorer Fernreisen Nürnberg
Tel: 09 11 / 2 49 16 17
Email schreiben

Michael Schuldt

Explorer Fernreisen Nürnberg
Tel: 09 11 / 2 49 16 14
Email schreiben

Frank Eiseler

Explorer Fernreisen Frankfurt
Tel: 0 69 / 13 38 97 34
Email schreiben

Uwe Kitzmann

Explorer Fernreisen Hannover
Tel: 05 11 / 3 07 72 03
Email schreiben

Mireille Beck

Explorer Fernreisen Stuttgart
Tel: 07 11 / 1 62 52 36
Email schreiben

Andreas Hanebuth

Explorer Fernreisen München
Tel: 0 89 / 1 22 24 99 13
Email schreiben

Patricia Borgongino

Explorer Fernreisen Stuttgart
Tel: 07 11 / 1 62 52 27
Email schreiben

Tatjana Kneffel

Explorer Fernreisen Nürnberg
Tel: 09 11 / 2 49 16 15
Email schreiben

Sophie Wanke

Explorer Fernreisen Köln
Tel: 02 21 / 42 07 34 12
Email schreiben

Jürgen Schneider

Explorer Fernreisen Hannover
Tel: 05 11 / 3 07 71 07
Email schreiben

Darline Hubig

Explorer Fernreisen Dortmund
Tel: 02 31 / 48 82 83 17
Email schreiben

Jasmin Leimbrock

Explorer Fernreisen Hamburg
Tel: 0 40 / 30 97 90 10
Email schreiben

Lamia Tessin

Explorer Fernreisen Hamburg
Tel: 0 40 / 30 97 90 14
Email schreiben

Eckard Dehn

Explorer Fernreisen Dortmund
Tel: 02 31 / 48 82 83 11
Email schreiben

Stefanie Spiech

Explorer Fernreisen Essen
Tel: 0201/82063-15
Email schreiben

Pia Wiesenborn

Explorer Fernreisen Frankfurt
Tel: 0 69 / 13 38 97 35
Email schreiben

Birgit Tomesch

Explorer Fernreisen Düsseldorf
Tel: 02 11 / 9 94 91 02
Email schreiben

Susanne Herbst

Explorer Fernreisen Nürnberg
Tel: 09 11 / 2 49 16 12
Email schreiben

Oliver Nocon

Explorer Fernreisen Düsseldorf
Tel: 02 11 / 9 94 91 09
Email schreiben

Rita Theissen-Samari

Explorer Fernreisen Frankfurt
Tel: 0 69 / 13 38 97 37
Email schreiben

Ying Yi Zhong

Explorer Fernreisen Essen
Tel: 02 01 / 8 20 63 17
Email schreiben

Hanna Finke

Explorer Fernreisen Düsseldorf
Tel: 02 11/ 9 94 91 08
Email schreiben

Vera Wilhelm

Explorer Fernreisen Düsseldorf
Tel: 02 11 / 9 94 91 03
Email schreiben

Petra Nebel

Explorer Fernreisen Mannheim
Tel: 06 21 / 40 54 72 12
Email schreiben

Elvira Kroeker

Explorer Fernreisen Mannheim
Tel: 06 21 / 40 54 72 11
Email schreiben

Andreas Dettmann

Explorer Fernreisen Hannover
Tel: 05 11 / 3 07 71 03
Email schreiben

Franziska Teply

Explorer Fernreisen Stuttgart
Tel: 07 11 / 1 62 52 34
Email schreiben

Claudia Gack

Explorer Fernreisen Stuttgart
Tel: 07 11 / 1 62 52 19
Email schreiben

Katja Moebius

Explorer Fernreisen Mannheim
Tel: 06 21 / 40 54 72 11
Email schreiben

Waltraud Hartmann

Explorer Fernreisen Köln
Tel: 02 21 / 42 07 34 16
Email schreiben

Ramona Theuner

Explorer Fernreisen Dresden
Tel: 0351 30 70 99 14
Email schreiben

Gaby Sautter

Explorer Fernreisen Stuttgart
Tel: 07 11 / 1 62 52 26
Email schreiben

Susanne Huber

Explorer Fernreisen Mannheim
Tel: 06 21 / 40 54 72 13
Email schreiben

Inken Swirski

Explorer Fernreisen Hamburg
Tel: 0 40 / 30 97 90 13
Email schreiben

Bianca Thiel

Explorer Fernreisen Hannover
Tel: 05 11 / 3 07 71 02
Email schreiben


Diese Reise anpassen

Sie können alle unsere Reisen nach Ihren individuellen Wünschen anpassen. Sprechen Sie einfach mit unseren Reiseexperten oder senden Sie uns Ihre unverbindliche Anfrage. Wir setzen uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung.

Weitere Reiseideen