iSimangaliso Wetland Park
Löwe im Krüger Nationalpark
Bourke's Luck Potholes
Hluhluwe Wildreservat
Drakensberg Mountains
Canopy-Tour Tsitsikamma Nationalpark
Cango Caves
Addo Elephant Nationalpark
Weinregion Südafrika

Südafrika Explorer

Abenteuer-Safari - 20 Tage/19 Nächte ab Johannesburg/bis Kapstadt 

Johannesburg – Krüger NP – Eswatini – Milwane Wildlife Sanctuary – St. Lucia – Hluhluwe – Umfolozi Game Reserve – Kwa Zulu Natal Coast – Ukhahlamba Drakensberg Park – Lesotho – Malealea – Graaff Reinet – Greater Addo Elephant NP – Tsitisikamma NP – Oudtshoorn – Route 62 – Swellendam - Kapstadt

Inklusivleistungen

  • 19 Üb. in Hotels/Lodges/feststehenden Zeltunterkünften der einfachen Mittelklasse bzw. Mittelklasse
  • 19 x Frühstück, 20 x Picknick-Mittagessen/Lunch-Paket, 19 x Abendessen, Trinkwasser
  • Fahrt im NOMAD-Safarifahrzeug
  • englischsprachige Reiseleitung, deutscher Übersetzer vorhanden
  • alle Eintrittsgelder für die besuchten Nationalparks und Besichtigungen lt. Programm
  • alle Aktivitäten und Pirschfahrten lt. Programm
Kategorie:
Alle Rundreisen
Safaris
Busrundreisen

Reiseverlauf

1. - 2. Tag
Johannesburg - Krüger Nationalpark (ca. 450 km)

Wir lassen die Stadt Johannesburg hinter uns und machen uns auf den Weg nach Osten durch die Kohlefelder von Mpumalanga. Unsere heutige Reise folgt den Spuren der alten Handelsrouten zum Lowveld und zum Krüger Nationalpark.

Du stehst am zweiten Tag früh auf und betrittst den Krüger-Nationalpark, um einen ganzen Tag lang Wildbeobachtungen zu genießen. Die Fülle an Wildtieren bietet dir Gelegenheiten für hervorragende Sichtungen, der Krüger Nationalpark ist auch die Heimat der berühmten Mitglieder von Afrikas Big-5, ebenfalls ist der Park wahrlich das Flaggschiff der südafrikanischen Nationalparks und beherbergt eine beeindruckende Anzahl von Arten: 336 Bäume, 49 Fische, 34 Amphibien, 114 Reptilien, 507 Vögel und 147 Säugetiere.

3. Tag
Krüger Nationalpark

Während diejenigen, die sich für die optionale Morgenwanderung entscheiden, einen früheren Start haben, kannst du heute etwas später raus, um die kurze Strecke zur Panoramaroute zurückzulegen. Entlang der Steilküste, die das zentrale Plateau und das tief liegende Buschland des Krüger trennt, bieten uns die Sehenswürdigkeiten der Panoramaroute einen Tag voller landschaftlicher Freuden. Du wirst die Höhepunkte von Bourke’s Luck Potholes, den Three Rondavels und God’s Window besuchen, bevor du dann am späten Nachmittag zum Camp zurückkehrst.

4. - 5. Tag
Krüger Nationalpark - eSwatini/Swasiland (ca. 300 km)

Heute Morgen machst du dich gemeinsam mit den Mitreisenden auf den Weg den Krüger Nationalpark zu verlassen. Du verlässt das südliche Ende des Parks und fährst die kurze Strecke zur Eswatini-Grenze. Die Route an diesem Nachmittag schlängelt sich durch die Berge und Wälder dieses Binnenkönigreichs. Das heutige Ziel ist das Ezulwini Valley südlich der Hauptstadt Mbabane.

Endlose Stunden der selbst geführten Erkundung innerhalb des kleinen 4560 ha großen Mlilwane-Schutzgebiets sind möglich, da es wenig gefährliches Wild gibt. An diesem Morgen führt dich der Guide auf einen Naturspaziergang, um den „Nature Trail“ zu erkunden, der historische und ökologische Informationen über die Region preisgibt.

6. Tag
eSwatini/Swasiland - iSimangaliso Wetland Park/St. Lucia (ca. 330 km)

Du verabschiedest dich von Eswatini und kehren nach Südafrika zurück, weiter nach Süden in die Ausläufer des Zululandes, einst das Königreich des mächtigen Königs Shaka, der die Zulu-Clans vereinigte.

7. Tag
Hluhluwe Wildreservat & iSimangaliso Wetland Park

Du brichst heute früh zu einer Pirschfahrt im nahe gelegenen Hluhulwe-Imfolozi Game Reserve auf, einer der letzten Hochburgen des vom Aussterben bedrohten Nashorns. Während Nashörner die berühmtesten Bewohner des Parks sind, bietet der Park auch vielen anderen Arten ein Zuhause, einschließlich der Big-5, die du hoffentlich zu sehen bekommst. Du kehrst für eine Siesta zu deiner Unterkunft zurück und machst dich frisch für eine Nachmittags-Bootsfahrt auf der St. Lucia-Mündung.

8. - 9. Tag
Kwa Zulu Natal Coast – UKhahlamba Drakensberg Parkrk (ca. 450 km)

Der Ukuhlamba Drakensberg Park erstreckt sich über die gesamte Länge der Provinz Kwazulu-Natal und ist ein von der UNESCO anerkanntes Weltkulturerbe. Die sogenannten „Drachenberge“, die hoch aufragen, werden unsere Kulisse für die nächsten zwei Nächte sein. Auf deinem Weg machst du einen kurzen Halt in Durban, um dir die Beine zu vertreten, bevor du dir weiter die malerischen Howick Falls ansehen und den nahen gelegenen Ort besuchen, an dem Südafrikas berühmtester Mann, Nelson Mandela, gefangen genommen wurde.

Am nächsten Morgen brichst du zu einer ausgedehnten Wanderung auf. Obwohl wir jeden ermutigen, das Beste aus dem Tag in den Bergen zu machen, bieten wir je nach Aktivitätsniveau der Gruppe möglicherweise separate Optionen an. Mit einer Reihe von verfügbaren Wanderwegen können wir sicherstellen, dass wir auf alle Bedürfnisse eingehen. Das wichtigste Ziel ist es, sicherzustellen, dass jeder dieses Bergparadies in seinem eigenen Tempo genießt.

10. - 11. Tag
Lesotho – Malealea

Deine Weiterreise beginnt mit einem Bergpass und der Gelegenheit, ein Geierrestaurant zu besuchen, wo du hoffen kannst, diese faszinierenden Vögel zu sehen. Die Route schlängelt sich durch die spektakulären Klippen des Golden Gate Nationalparks, bevor du am Nachmittag in Lesotho ankommst. Du passierst die Hauptstadt Maseru und setzt den Aufstieg zur Basis hoch zwischen den Berggipfeln fort.

Saubere und klare Bergluft begleitet dich an diesem Morgen, während du die Berge zu Fuß erkundest, die Wanderung endet mit einem Dorfbesuch. Die Basotho sind bekannt für ihre traditionellen Hüte, Decken und robusten Ponys. Basotho-Ponys sind für ihre Trittsicherheit in den Bergen bekannt und du hast heute Nachmittag die Möglichkeit, dies hautnah bei einem optionalen Ponytrekking zu erleben. Diese Aktivität ist nichts für Unerfahrene oder schwache Nerven.

12. Tag
Graaff Reinet/Große Karoo (ca. 500 km)

Zurück in Südafrika steigst du die Berge hinab und zielst über die Große Karoo. Die halbtrockene Karoo repräsentiert das Kernland des ländlichen Südafrikas und steht in starkem Kontrast zu den Bergen, die du zurücklässt. Die Übernachtungsstation befindet sich in der historischen Stadt Graaff-Reinet, der viertältesten Stadt des Landes. Du überquerst heute den mächtigen Orange (Gariep) River, während du durch die weite Landschaft der Karoo reist. An diesem Abend hast du die Möglichkeit, an einem Sundowner-Ausflug ins Valley of Desolation teilzunehmen. Dieses einzigartige Tal bietet einen Panoramablick über die Stadt und die weiten, offenen Ebenen, die sich darunter erstrecken.

13. - 14. Tag
Graaff Reinet - Addo Elephant NP (ca. 270 km)

Du nimmst wieder Kurs auf die Küste und passierst die offenen Ebenen der Karoo und die bezaubernde Tierwelt des Addo-Nationalparks. Nach der Ankunft im Großraum Addo wird das Lager aufgebaut und in den Nationalpark gefahren, um am Nachmittag eine Pirschfahrt in dem Nomad-Truck auf der Suche nach den berühmten Elefanten zu unternehmen.

Am nächsten Morgen machst du eine kurze Fahrt in die windige Stadt Gqeberha (Port Elizabeth), bevor du für die Pirschfahrt am Nachmittag in den Addo Elephant National Park aufbrichst. Durch die jüngste Expansion ist Addo zum drittgrößten Nationalpark Südafrikas herangewachsen. Die einzigartige Vegetation von Addo unterstützt eine große Vielfalt an Wildtieren und wir verbringen den Nachmittag auf der Suche nach den Tieren.

15. - 16. Tag
Addo Elephant NP - Tsitsikamma Nationalpark (ca. 200 km)

Am frühen Morgen machst du dich auf, zu einem kurzen Besuch im Surf-Mekka Jeffreys Bay. Diese kleine Stadt, die vor allem für ihre Wellen bekannt ist, beherbergt auch ein kleines Surfmuseum. Dann biegst du nach Westen in die Tsitiskamma-Region ab, wo du dich für die nächsten zwei Nächte einrichtest und wo die Wunder der Garden Route auf dich warten.

Der Tsitsikamma-Nationalpark ist eines der wichtigsten Meeresschutzgebiete Südafrikas, und heute Morgen machst du dich auf, um die zerklüftete Küste zu Fuß zu erkunden. Bei unserer Wanderung entlang des Waterfall Trail legst du den ersten Abschnitt des weltberühmten Otter Trail zurück. Dies ist keine leichte Wanderung, und diejenigen, die eine gemütlichere Option bevorzugen, können die Holzstege zur Mündung des Storms River nutzen. Du kehrst nach deiner Wanderung zurück und es besteht die Möglichkeit, am Nachmittag die Woodcutters Journey zu buchen – erlebe die Einzigartigkeit des Tsitsikamma-Bioms und erfahre mehr über die Geschichte der Region und ihre einheimische Fauna und Flora.

17. Tag
Oudtshoorn

Nach einem Halt in der Stadt Knysna machst du dich auf den Weg ins Landesinnere, überquerst die Outeniqua Mountains und steigst in die Stadt Oudtshoorn ab. Du fährst zu den berühmten Cango-Höhlen, um eine geführte Tour zu genießen, bei der du die erstaunlichen Formationen bestaunen, die sich in diesen beeindruckenden Kalksteinhöhlen gebildet haben.

18. Tag
Route 62 – Swellendam

Du verabschiedest dich von der Klein Karoo und folgst einem Abschnitt der malerischen Route 62. Wir halten hier, um einige der vielen Farmen entlang des Weges zu sehen. Vor Ende des Tages, wirst du einen Besuch auf einer lokalen Beerenfarm genießen, die eine Verkostung beinhaltet.

19. Tag
Africa’s Southernmost Tip

Nachdem du einige malerische Overberg-Dörfer passiert hast, erreichst du das Naturschutzgebiet De Hoop, wo Zeit ist, zu Fuß zu gehen und einen kleinen Teil des Reservats zu erkunden. Nachdem du dir die Beine vertreten hast, besuchst du die südlichste Spitze des afrikanischen Kontinents, wo der Atlantik und der Indische Ozean aufeinandertreffen, das Kap Agulhas. Du wirst in der Stadt Stanford übernachten.

20. Tag
The Cape Whale Coast Route - Kapstadt

Nach einem letzten aufregenden und entspannenden Tag endet die Reise mit dem Erreichen Kapstadts.

Karte

Preise

Ab-Preise pro Person

Preise & Zimmerkategorien Standard Kleingruppe (feststehende Unterkünfte):
ReisezeitraumDZEZ
01.01.23 - 31.12.23ab € 3.561,-ab € 3.925,-
Preise & Zimmerkategorien Standard (feststehende Unterkünfte):
ReisezeitraumDZEZ
01.01.23 - 31.12.23ab € 2.879,-ab € 3.120,-
Preise & Zimmerkategorien Camping:
ReisezeitraumDZEZ
01.01.23 - 31.12.23ab € 2.242,-ab € 2.349,-

Optionale Leistungen

Vorübernachtung in Johannesburg, Standard-Zimmer 
ReisezeitraumDZEZ
01.01.23 - 31.12.23ab € 61,-ab € 91,-
Nachübernachtung in Kapstadt, Standard-Zimmer inkl. Frühstück
ReisezeitraumDZEZ
01.01.23 - 31.03.23 / 01.11.23 -31.12.23ab € 75,-ab € 120,-
01.04.23 - 31.10.23ab € 65 ,-ab € 98,-

Infos

Abfahrten

  • Abfahrten ab Johannesburg/bis Kapstadt
    • 2023: 
      Abfahrtstermine mit deutsch. Reiseleitung: 02.02.*/05.02.**/16.03./02.04.**/27.04.*/28.05.**/08.06./20.07.*/23.07.**/31.08./12.10.*/12.11.**/23.11.2023Abfahrtstermine mit englisch. Reiseleitung: 
      08.01./22.01./19.02./05.03./12.03./16.03.*/19.03./16.04./30.04./14.05./08.06.*/11.06./25.06./09.07./06.08./20.08./31.08.*/03.09./24.09./01.10./08.10./15.10./29.10./05.11./23.11./26.11./10.12./24.12./31.12.
  • Abfahrten ab Kapstadt/bis Johannesburg:
  • 2023: 12.01.*/23.02./06.04.*/18.05./29.06.*/10.08./21.09.*/02.11./14.12.*2023

*Kleingruppe

**große Gruppe

Nicht eingeschlossen

  • Flughafentransfers, weitere Mahlzeiten, Getränke, zusätzliche optionale Ausflüge und Aktivitäten, Trinkgelder, Ausgaben persönlicher Natur

Bitte beachte

  • Frühstück und Abendessen werden von den Reisenden zubereitet. Zum Mittag wird in der Regel ein Lunch-Paket (Sandwiches o.ä.) gereicht.
  • Die 20-tägige Reise "Südafrika Explorer" wird auch in Teilstrecken durchgeführt. Dadurch kann es während des Reiseverlaufes zu einem Wechsel der Reiseteilnehmer (Teilnehmerzahl) kommen.
  • Wir empfehlen bei dieser Reise mindestens eine Vorübernachtung in Johannesburg sowie eine Nachübernachtung in Kapstadt.
  • Vor Ort zubuchbare, optionale Aktivitäten werden durch lokale Anbieter durchgeführt und sind daher in der Regel englischsprachig. Zudem werden diese Aktivitäten nicht durch den Reiseleiter der Rundreise begleitet.
  • Aufgrund des geringen Stauraums im Tourenfahrzeug ist das Gepäck der Mitreisenden auf eine weiche Tasche und ein Stück Handgepäck zu beschränken. Im hinteren Teil des Tourfahrzeugs gibt es Gepäckschließfächer (80 cm x 35 cm). Hartschalenkoffer können nicht mitgenommen werden.
  • Diese Reise ist nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Gerne erarbeiten wir dir aber eine Reise, die deinen speziellen Bedürfnissen angepasst ist.
  • Die Teilnehmer sollten über eine gute körperliche Verfassung verfügen. Mitreisende über 65 Jahre benötigen eine ärztliche Bescheinigung, die die körperliche Fitness bescheinigt.
  • Zum Beginn der Tour ist vor Ort eine Auslandskrankenversicherung nachzuweisen.
  • Der Reiseverlauf kann ggf. kurzfristig, auch ohne vorherige Benachrichtigung, den örtlichen Gegebenheiten wie der Wetterlage, politischen Umständen etc. angepasst werden.
  • Reiseteilnehmer, welche gegen Anweisungen des Reiseleiters oder gegen Sitten und Gesetze des Landes verstoßen, oder Reiseteilnehmer, die Unannehmlichkeiten für andere Mitreisende verursachen, können von der Tour ausgeschlossen werden. In diesem Fall werden keine Kosten erstattet.
  • Der Reisende ist für die Einhaltung der für seine Person gültigen Einreise- und Visavorschriften sowie Gesundheitsbestimmungen aller während der Reise besuchten Länder selbst verantwortlich. Alle notwendigen Dokumente müssen vor Antritt der Reise vorliegen.
  • Das Rauchen ist während der Fahrt im Tourenfahrzeug untersagt.
  • Du reist in einer Gruppe mit internationalem Teilnehmerkreis.

Veranstalter der Reise ist die Explorer World of Travel GmbH

Abenteuer-Safari - 20 Tage/19 Nächte ab Johannesburg/bis Kapstadt

Reise jetzt anfragen

Reiseexperten für dieses Angebot