Death Valley Kalifornien

Death Valley

Das Tal des Todes

Eine abwechslungsreiche Wüstenlandschaft

Das Death Valley liegt in Ostkalifornien auf einer Gesamtfläche von 7.800 Quadratkilometern. Es ist Teil der Mojave Wüste mit einer sehr abwechslungsreichen Landschaft. Von Sanddünen, Salzebenen, Bergen, Tälern und bizarren Gesteinsformationen ist alles dabei. Im Inneren befindet sich der niedrigste, trockenste Ort Nordamerikas – Badwater Basin (86 Meter unter dem Meeresspiegel) und der Ort, der weltweit den Rekord für die höchste verlässlich aufgezeichnete Lufttemperatur hält – Furnace Creek (56,7 °C am 10. Juli 1913).

Die beliebtesten Destinationen des Death Valley

In „Furnace Creek“ finden Sie das Death Valley Visitor Center, ein Museum, und den Hauptsitz des Death Valley National Parks. In der Nähe liegen Campingplätze.

Das „Badwater Basin“ ist eine Salzebene am Fuße der Black Mountains, inmitten des Death Valleys. Wenn Sie in die Salzebene hinauslaufen, befinden Sie sich 86 Meter unter dem Meeresspiegel, so niedrig wie auf keinem anderen Ort in Nordamerika.

Von „Dante’s View“, auf einer Höhe von 1.700 Metern, haben Sie einen spektakulären Ausblick über einen großen Teil des Parks. Sie sehen direkt auf Badwater hinunter und an sehr klaren Tagen können Sie neben dem niedrigsten Punkt Amerikas zugleich den höchsten Punkt sehen. (Mount Whitney: 4.421 Meter).

In Death Valley ist der größte Berg der „Telescope Peak“, mit einer Höhe von 3.454 Meter. Der Berg steigt innerhalb 24 Kilometer, von Badwater zum Telescope Peak, auf 3.478 Meter an. Im Nordwesten des Death Valley liegt „Racetrack Playa“, ein ausgetrockneter See. Es scheint, dass sich in dem See Felsbrocken auf linearen Strecken selbst fortbewegen.

Die „Mesquite Flat Sand Dunes“ finden Sie am nördlichen Ende des Tales. Die von fast allen Seiten von Bergen umgebenen Dünen wurden sogar in Filmen wie der Star Wars-Reihe genutzt. Manche Dünen erreichen eine Sandtiefe von 180 bis 210 Metern.

Ebenfalls im Norden gelegen ist „Ubehebe Crater“. Ein fast einen Kilometer großer Vulkankrater. Dies ist jedoch lediglich eine Auswahl der Sehenswürdigkeiten, auf die Sie sich im Death Valley freuen dürfen.

Die besten Besuchszeiten

Grundsätzlich können Sie das Death Valley zu jeder Jahreszeit besuchen, wobei der Park eher als „Winterpark“ bezeichnet wird, da es im Sommer sehr heiß werden kann.

Unser Tipp: Die besten Tageszeiten den Nationalpark zu besuchen sind der frühe Morgen oder gegen Abend, wenn die niedrig stehende Sonne ein faszinierendes Schattenspiel in den Park wirft. Die besten Jahreszeiten für einen Besuch sind Frühjahr oder Herbst.

Entdecken Sie weitere Reiseinspirationen für Kalifornien.

Reiseempfehlungen für diese Sehenswürdigkeit

Reiseexperten für dieses Reiseziel

Susanne Herbst

Reisebüro Nürnberg - Explorer Fernreisen
Tel: 09 11 / 2 49 16 12
Email schreiben

Pascale Pouchou

Reisebüro Köln - Explorer Fernreisen
Tel: 02 21 / 42 07 34 15
Email schreiben

Glenn Schubert

Reisebüro Düsseldorf - Explorer Fernreisen
Tel: 02 11 / 9 94 91 34
Email schreiben

Katja Moebius

Reisebüro Mannheim - Explorer Fernreisen
Tel: 06 21 / 40 54 72 11
Email schreiben

Frank Eiseler

Reisebüro Frankfurt - Explorer Fernreisen
Tel: 0 69 / 13 38 97 34
Email schreiben

Martin Sanders

Reisebüro Essen - Explorer Fernreisen
Tel: 02 01 / 8 20 63 12
Email schreiben

Julia Binger

Reisebüro Frankfurt - Explorer Fernreisen
Tel: 0 69 / 13 38 97 36
Email schreiben

Kathrin Reich

Reisebüro Nürnberg - Explorer Fernreisen
Tel: 09 11 / 2 49 16 17
Email schreiben

Mireille Beck

Reisebüro Stuttgart - Explorer Fernreisen
Tel: 07 11 / 1 62 52 36
Email schreiben

Birgit Tomesch

Reisebüro Düsseldorf - Explorer Fernreisen
Tel: 02 11 / 9 94 91 02
Email schreiben

Jürgen Schneider

Reisebüro Hannover - Explorer Fernreisen
Tel: 05 11 / 3 07 71 07
Email schreiben

Daniela Burkandt

Reisebüro Düsseldorf - Explorer Fernreisen
Tel: 0211 / 99 49 117
Email schreiben

Vera Wilhelm

Reisebüro Düsseldorf - Explorer Fernreisen
Tel: 02 11 / 9 94 91 03
Email schreiben

Lamia Tessin

Reisebüro Hamburg - Explorer Fernreisen
Tel: 0 40 / 30 97 90 14
Email schreiben

Elvira Kroeker

Reisebüro Mannheim - Explorer Fernreisen
Tel: 06 21 / 40 54 72 11
Email schreiben

Pia Wiesenborn

Reisebüro Frankfurt - Explorer Fernreisen
Tel: 0 69 / 13 38 97 35
Email schreiben

Michael Schuldt

Reisebüro Nürnberg - Explorer Fernreisen
Tel: 09 11 / 2 49 16 14
Email schreiben

Jasmin Leimbrock

Reisebüro Hamburg - Explorer Fernreisen
Tel: 0 40 / 30 97 90 10
Email schreiben

Marina Winzen-Piorr

Reisebüro Essen - Explorer Fernreisen
Tel: 02 01 / 8 20 63 11
Email schreiben

Patricia Zeller

Reisebüro Mannheim - Explorer Fernreisen
Tel: 06 21 / 40 54 72 17
Email schreiben

Beate Hoidn

Reisebüro München - Explorer Fernreisen
Tel: 089 12 22 49 912
Email schreiben

Sophie Wanke

Reisebüro Köln - Explorer Fernreisen
Tel: 02 21 / 42 07 34 12
Email schreiben

Andreas Dettmann

Reisebüro Hannover - Explorer Fernreisen
Tel: 05 11 / 3 07 71 03
Email schreiben

Rita Theissen-Samari

Reisebüro Frankfurt - Explorer Fernreisen
Tel: 0 69 / 13 38 97 37
Email schreiben

Katja Döring

Reisebüro Dortmund - Explorer Fernreisen
Tel: 02 31 / 48 82 83 16
Email schreiben

Oliver Nocon

Reisebüro Düsseldorf - Explorer Fernreisen
Tel: 02 11 / 9 94 91 09
Email schreiben