Cable Car San Francisco

Cable Car

Ein Wahrzeichen San Franciscos

Von den Anfängen bis heute

In San Francisco fahren weltweit die letzten von Hand betriebenen Cable Cars (auf Deutsch: Kabelstraßenbahn) mit entkoppelbaren Wagen. Sie sind eines der wenigen bewegbaren National Historic Landmarks der Vereinigten Staaten. Bedeutet, dass sind Stätten in den USA, die vom Innenministerium als besonders bedeutend eingestuft wurden.

Das erste Kabelbahn-System wurde im August 1873 von Andrew Smith Hallidie getestet. Am 1. September 1873 nahm die erste Linie den ersten öffentlichen Betrieb auf.

Um die Jahrhundertwende wurden Straßenbahnen immer konkurrenzfähiger und schneller. Zudem wurden im großen Erdbeben von San Francisco am 18. April 1906 so gut wie alle Cable Car-Linien zerstört oder beschädigt. Dieses Ereignis brachte es mit sich, das Straßenbahnen auf vielen Strecken die Cable Cars ersetzten. Die „Kabelstraßenbahnen“ verblieben lediglich auf Strecken, die so steil waren, dass die Leistungsfähigkeit der Straßenbahnen zu diesem Zeitpunkt noch nicht ausreichend war. Als auch das Problem gelöst wurde, zusätzlich Diesel- und Oberleitungsbusse die Straßenbahnen zu ersetzen drohten, sollten die letzten Cable Cars endgültig abgeschafft werden.

Eine gegründete Bürgerinitiative, die sich für den Schutz und den Erhalt der verbleibenden Linien einsetzte, führte einen politischen Kampf und gewann.

Bis zum heutigen Tag sind noch drei Linien in Betrieb. Linie 59 (The Powell-Mason), Linie 60 und Linie 59 (California Street).

Wie funktionierts?

Cable Cars fahren auf Schienen, haben jedoch keinen eignen Motor im Fahrzeug. Sie werden von einem dicken Kabel quasi gezogen. Diese Kabel verlaufen in einem Schlitz in der Straße. Elektrische Maschinen bewegen sie mit 510 PS in verschiedenen Maschinenhäusern mit einer konstanten Geschwindigkeit von circa 15 Kilometern pro Stunde. Ein komplexes System aus Flaschenzügen und Rollen führt die Kabel.

Um loszufahren, löst der „Gripman“ die Bremsen und zieht einen Hebel zurück, woraufhin sich eine Art Kralle um das Kabel schließt und der Wagen somit vom Kabel mitgezogen wird.

Beim Anhalten löst sich die Kralle und die Bremssysteme betätigen sich.

Unser Tipp: Die Cable Car Linie Powell-Mason bringt Sie zu dem Pier 39, an dem sich unzählige Seelöwen an bestimmten Docks eingerichtet haben.  

Entdecken Sie weitere Reiseinspirationen für Kalifornien.

Reiseempfehlungen für diese Sehenswürdigkeit

Reiseexperten für dieses Reiseziel

Jürgen Schneider

Explorer Fernreisen Hannover
Tel: 05 11 / 3 07 71 07
Email schreiben

Frank Eiseler

Explorer Fernreisen Frankfurt
Tel: 0 69 / 13 38 97 34
Email schreiben

Marina Winzen-Piorr

Explorer Fernreisen Essen
Tel: 02 01 / 8 20 63 11
Email schreiben

Katja Dorn

Explorer Fernreisen Nürnberg
Tel: 09 11 / 2 49 16 16
Email schreiben

Glenn Schubert

Explorer Fernreisen Düsseldorf
Tel: 02 11 / 9 94 91 34
Email schreiben

Annika Mick

Explorer Fernreisen Hannover
Tel: 05 11 / 3 07 72 00
Email schreiben

Christina Ungemach

Explorer Fernreisen Stuttgart
Tel: 07 11 / 1 62 52 18
Email schreiben

Silke Steinemann

Explorer Fernreisen Hannover
Tel: 05 11 / 3 07 72 04
Email schreiben

Julia Wissmann

Explorer Fernreisen Dortmund
Tel: 02 31 / 48 82 83 18
Email schreiben

Michael Schuldt

Explorer Fernreisen Nürnberg
Tel: 09 11 / 2 49 16 14
Email schreiben

Karsten Steinbeck

Explorer Fernreisen Düsseldorf
Tel: 0211 9949-104
Email schreiben

Martin Lang

Explorer Fernreisen München
Tel: 0 89 / 1 22 24 99 15
Email schreiben

Jasmin Semp

Explorer Fernreisen Essen
Tel: 02 01 / 8 20 63 13
Email schreiben

Meike Kühlenborg

Explorer Fernreisen Köln
Tel: 02 21 / 42 07 34 11
Email schreiben

Pia Wiesenborn

Explorer Fernreisen Frankfurt
Tel: 0 69 / 13 38 97 35
Email schreiben

Christiane Ermer

Explorer Fernreisen Düsseldorf
Tel: 02 11 / 9 94 91 06
Email schreiben

Lamia Tessin

Explorer Fernreisen Hamburg
Tel: 0 40 / 30 97 90 14
Email schreiben

Anna Viehmann

Explorer Fernreisen Hannover
Tel: 05 11 / 3 07 72 13
Email schreiben

Susanne Hofmann

Explorer Fernreisen Köln
Tel: 02 21 / 42 07 34 13
Email schreiben

Pascale Pouchou

Explorer Fernreisen Köln
Tel: 02 21 / 42 07 34 15
Email schreiben

Katja Döring

Explorer Fernreisen Dortmund
Tel: 02 31 / 48 82 83 16
Email schreiben

Astrid Mehlem

Explorer Fernreisen Düsseldorf
Tel: 0211 9949-110
Email schreiben

Kathrin Reich

Explorer Fernreisen Nürnberg
Tel: 09 11 / 2 49 16 17
Email schreiben

Jasmin Leimbrock

Explorer Fernreisen Hamburg
Tel: 0 40 / 30 97 90 10
Email schreiben

Martin Sanders

Explorer Fernreisen Essen
Tel: 02 01 / 8 20 63 12
Email schreiben

Andreas Dettmann

Explorer Fernreisen Hannover
Tel: 05 11 / 3 07 71 03
Email schreiben

Sybille Duering

Explorer Fernreisen München
Tel: 0 89 / 1 22 24 99 14
Email schreiben

Julia Binger

Explorer Fernreisen Frankfurt
Tel: 0 69 / 13 38 97 36
Email schreiben

Jessica Henning

Explorer Fernreisen Köln
Tel: 02 21 / 42 07 34 14
Email schreiben

Daniela Marianeschi

Explorer Fernreisen Stuttgart
Tel: 07 11 / 1 62 52 24
Email schreiben

Mireille Beck

Explorer Fernreisen Stuttgart
Tel: 07 11 / 1 62 52 36
Email schreiben

Andreas Gebhardt

Explorer Fernreisen Hannover
Tel: 05 11 / 3 07 72 02
Email schreiben

Katja Moebius

Explorer Fernreisen Mannheim
Tel: 06 21 / 40 54 72 11
Email schreiben

Vera Wilhelm

Explorer Fernreisen Düsseldorf
Tel: 02 11 / 9 94 91 03
Email schreiben

Birgit Tomesch

Explorer Fernreisen Düsseldorf
Tel: 02 11 / 9 94 91 02
Email schreiben

Susanne Herbst

Explorer Fernreisen Nürnberg
Tel: 09 11 / 2 49 16 12
Email schreiben

Petra Nebel

Explorer Fernreisen Mannheim
Tel: 06 21 / 40 54 72 12
Email schreiben

Isabelle Nöpel

Explorer Fernreisen Dortmund
Tel: 02 31 / 48 82 83 13
Email schreiben

Rita Theissen-Samari

Explorer Fernreisen Frankfurt
Tel: 0 69 / 13 38 97 37
Email schreiben

Oliver Nocon

Explorer Fernreisen Düsseldorf
Tel: 02 11 / 9 94 91 09
Email schreiben

Sophie Wanke

Explorer Fernreisen Köln
Tel: 02 21 / 42 07 34 12
Email schreiben