Philippinen

Philippinen Reisen

"Oh, islands in the sun..." Dieser Song passt genau zu den 7.107 philippinischen Inseln und ihren Bewohnern. 

Die Inselresorts auf den Philippinen bieten paradiesische Möglichkeiten für einen perfekten Strand- und Tauchurlaub. Die Unterwasserwelt ist vielfältig, die Inseln üppig grün und die Strände feinsandig und flach abfallend. Durchschnittliche Temperaturen von circa 26°C ermöglichen einen ganzjährigen Philippinen Urlaub zum Baden. Die trockenere Reisezeit ist von Dezember bis April. Es lohnt sich aber auch das Landesinnere der Philippinen näher zu erkunden, wo Reisterrassen, Berglandschaften und kleine Dörfer auf Sie warten. Auf Luzon, der größten und belebtesten Insel, befindet sich die Hauptstadt Manila. Die Inselwelt der Visayas mit dem touristischen Zentrum Cebu bietet vor allem Erholung und Badespaß. Die Insel Palawan ist aufgrund der nahezu unberührten Wildnis besonders bei Naturfreunden beliebt. Ganz gleich, für welche Insel Sie sich entscheiden, Ihre Philippinen Reise wird Sie begeistern!
Egal ob auf Philippinen Rundreisen die Inseln entdecken oder entspannt in Ihrem Strandresort die Seele baumeln lassen - Ihre Philippinen Experten beraten Sie gerne!

Weiterlesen

Reiseangebote Philippinen (25 Reiseideen)

Suche verfeinern



Für welche Reiseart interessieren Sie sich?

Unsere Reiseexperten

Julia Binger

Explorer Fernreisen Frankfurt
Tel: 0 69 / 13 38 97 36
Email schreiben

Martin Sanders

Explorer Fernreisen Essen
Tel: 02 01 / 8 20 63 12
Email schreiben

Susanne Herbst

Explorer Fernreisen Nürnberg
Tel: 09 11 / 2 49 16 12
Email schreiben

Rita Theissen-Samari

Explorer Fernreisen Frankfurt
Tel: 0 69 / 13 38 97 37
Email schreiben

Mireille Beck

Explorer Fernreisen Stuttgart
Tel: 07 11 / 1 62 52 36
Email schreiben

Andreas Hanebuth

Explorer Fernreisen München
Tel: 0 89 / 1 22 24 99 13
Email schreiben

Uwe Kitzmann

Explorer Fernreisen Hannover
Tel: 05 11 / 3 07 72 03
Email schreiben

Susanne Huber

Explorer Fernreisen Mannheim
Tel: 06 21 / 40 54 72 13
Email schreiben

Reisen individuell anpassen

Sie können alle unsere Reisen nach Ihren individuellen Wünschen anpassen. Sprechen Sie einfach mit unseren Reiseexperten oder senden Sie uns Ihre unverbindliche Anfrage. Wir setzen uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung.


Lassen Sie sich inspirieren!

Sie wissen noch nicht genau, wohin die Reise gehen soll und was Sie alles erleben möchten? Dann lassen Sie sich einfach noch ein wenig inspirieren!


Land- und Reiseinformationen

Bestimmungen rund um Corona, notwendige Reisedokumente, Visabestimmungen, Ein- und Weiterreise, Gesundheit und viele weitere Informationen zu Ihrem Reiseland.



Aktuellen Katalog anfordern

Fordern Sie unsere aktuellen Kataloge und Sonderbroschüren jetzt kostenlos an.

Zu den Katalogen


Warum Explorer Fernreisen?

Neben unserem Know-How gibt es viele gute Gründe, warum Sie Ihre nächste Reise bei Explorer Fernreisen buchen sollten. Zu den Vorteilen

Luzon

Reisterrassen in Banaue

Die Insel Luzon auf der auch die Hauptstadt Manila zu finden ist, ist der zentrale Knotenpunkt der Philippinen. Falls Sie über Manila die Philippinen anfliege, lohnt es sich noch mehr von Luzon zu erkunden. Denn es warten einige interessante Sehenswürdigkeiten auf Sie, wie die prachtvolle San Augustin Church in Manila, die vulkanische Mondlandschaft rund um den aktiven Vulkan Mount Pinatubo, die  beeindruckenden Reiseterrassen um Banaue, tiefe Schluchten, „hängenden Särge“ bei Sagada und traditionelle Dörfer. 

Ein städtisches Highlight auf Luzon ist Baguio. Durch seine hohe Lage ist das Klima auch im Sommer angenehm und ist bereits seit Jahrzehnten der Sommersitz der philippinischen Regierung. Auch Musiker, Künstler und andere Intellektuelle halten sich gerne in der Stadt auf. Auch der Einfluss der spanischen Kolonialherrscher ist in Form einiger prächtiger Gebäude ist in Laoag und in Vigan City noch zu bestaunen. 

Auch ein tropischer Strandurlaub, ein aufregender Tauchurlaub oder ein sportlicher Surfurlaub ist auf Luzon möglich. In den Orten San Juan und Baler erwarten Sie ideale Surfbedingungen, welche auch für Anfänger geeignet sind. Donsol, die "Whaleshark Capital", ist besonders bei Tauchern und Schnorchlern beliebt. Mit etwas Glück können auch Sie auf Ihrem nächsten Philippinen Urlaub mit den friedlichen Giganten des Meeres schwimmen.

Die Visayas

Strand auf Bohol

Die zentrale Inselgruppe der Philippinen wird auch Visayas genannt und liegt zwischen Luzon in Norden und Mindanao, der zweitgrößten Insel der Philippinen, im Süden. Die zentrale Insel der Visayas ist Cebu. Wie auch fast allen philippinischen Inseln kommen auch hier Schnorchler und Taucher auf ihre Kosten. An der Westküste Cebus liegt das malerische Moalboal, wo Sie Resorts in allen Preiskategorien erwarten. Wir empfehlen außerdem die aufregende Canyoneering Tour zu den prächtigen, blaue Kawasan Falls. Springen Sie von Klippen und lassen Sie sich im Wasser treiben, bevor Sie die Wasserfälle erreichen. Traumhafte Strände erwarten Sie nördlich von Cebu auf den kleinen Inseln Malapascua und Bantayan.

Wasserfall auf Siquijor

 Bohol, im Osten von Cebu ist eine der beliebtesten Inseln der Visayas. Auch hier finden Sie erstklassige Tauchplätze aber auch die weltberühmten Chocolate Hills, Schmetterlingsfarmen, Tarsier-Foundations, den Loboc River und eine Vielzahl an Wasserfällen. Südlich von Bohol scheinen auf der kleinen Insel Siquijor jedoch die Uhren noch still zu stehen. Erkunden Sie zahlreiche, unberührte und versteckte Strände und die bemerkenswerte Flora im Inselinneren. 

Ein etwas anderes Landschaftsbild hat die Zuckerinsel Negros westlich von Cebu. Wanderfans kommen in den teilweise schwer zugänglichen, tropischen Bergregionen rund um den noch aktiven Vulkan Mt. Canlaon (2465 m) im Norden der Insel auf ihre Kosten. Im Gegenzug dazu lädt das Korallenatoll Apo Island, welches an der Südspitze von Negros gelegen ist, wieder Taucher und Schnorchler ein die beeindruckende Unterwasserwelt zu erkunden. Eine weitere beliebte und vom Tourismus erschlossene Region ist die Insel Boracay. Hier werden Sie Touristen aus aller Welt treffen, die vor allem wegen den einzigartigen Stränden wie dem vier Kilometer langen “White Beach“ nach Boracay reisen.

Palawan

Kajakfahrer in El Nido

Die Inselgruppe Palawan zieht sich über einen fast 500 kilometerlangen Landrücken von der Nordgrenze der Visayas bis fast hinunter nach Malaysia. Die zahlreichen Korallenriffe, malerischen Buchten, traumhafte Sandstrände, glasklares Meerwasser, bizarre Felsformationen und eine beeindruckende Flora und Fauna in noch ursprünglichen Dschungelgebieten sind die Hauptgründe für eine Reise nach Palawan. Aufgrund der teilweise noch fehlenden Infrastruktur wurde die Inselgruppe vom Massentourismus noch verschont. 

Etwa 250 Kilometer von der Provinzhauptstadt Puerto Princesa (hier befindet sich der nationale Flughafen) liegt die Kleinstadt El Nido. Rund um El Nido befindet sich der gleichnamige einzigartige Naturpark, der sich zu etwa gleichen Anteilen auf Meeres- und Landschaftsschutzzonen über eine fast 1000 km² große Fläche in der Region verteilt. Die Banca, ein einfaches aber sehr charmantes Holzboot, ist das traditionelle Verkehrsmittel auf den Philippinen und besonders in Palawan nicht wegzudenken. Die kleinen Boote sind ideal für Tagesausflüge zu den ca. 40 Inselchen und traumhaften Stränden rund um El Nido. 

Neben El Nido sollten Sie auf keine Fall den Underground River in Sabang, die Tabon-Höhlen in der Nähe der Stadt Quezon und die in der Sulusee gelegenen Tubbataha-Atolle (Tubbataha Reef), die von der UNESCO bereits zum Weltkulturerbe erklärt wurden, verpassen. Letzteres ist besonders bei Tauchern beliebt und gilt als eines der besten Tauchgebiete des Landes. Absolut nachvollziehbar, denn hier finden sich neben Walhaien und anderen Haien auch riesige Schulen von Groupern, Meeresschildkröten, Tunaschwärme, und alles, was das Taucherherz noch höher schlagen lässt. Auch auf Coron Island wartet eine einmalige Unterwasserwelt auf Tauch- und Schnorchelbegeisterte. Rund um die Insel, die nördlich von El Nido liegt, liegen mehrere Schiffswracks aus dem 2. Weltkrieg versenkt, die Sie bei Expeditionen erkunden können.

Unsere Philippinen Reiseberichte