Berg Nebo
Madaba Mosaik

Berg Nebo

Christliche Sehenswürdigkeit im islamischen Jordanien.

Religiöser Schauplatz

Im heutigen Abǎrim-Gebirge, 30 Kilometer südwestlich von Jordaniens Hauptstadt Amman entfernt, erhebt sich der 808 Meter hohe Berg Nebo. Der höchste Berg dieser Gegend verspricht einen atemberaubenden Ausblick bis nach Israel auf das Westjordanland sowie auf das Tote Meer und ist ein Ort von großer religiöser Bedeutung. Das 5. Buch Mose der Bibel berichtet im 34 Kapitel davon, wie Gott den Propheten Mose auf den Berg Nebo rief und ihm das für Israel verheißene Land Kanaan zeigte. Mose selbst, dem Gott nicht erlaubte Kanaan zu betreten, starb daraufhin. Auch wenn die genaue Grabstätte Moses unbekannt ist, erinnern heute Überreste von der im 4. Jahrhundert erbauten Moses Gedächtnis Kirche mit schönen Mosaiken, Motiven und Formen noch viele gläubige Pilger an diese Begebenheit. Besonders hervorstechend ist ein Kreuz, das von einer Messingschlange umschlungen wird. Als Symbole der Kreuzigung Jesu und der Schlange Moses soll das Kunstwerk für die Verbindung des Neuen und Alten Testaments stehen. Der Berg Nebo zählt zu der bedeutendsten christlichen Sehenswürdigkeit im islamischen Jordanien.

4.500 Jahre Geschichte rund um den Berg Nebo

Der Weg zum Berg Nebo beginnt fasst immer in Madaba. Die “Stadt der Mosaiken“ blickt zurück auf eine Geschichte von 4.500 Jahren und ist bekannt für ihre antiken Sehenswürdigkeiten sowie einer Vielzahl an Mosaiken aus byzantinischer Zeit. Das öffentliche archäologische Museum der Stadt zeigt viele dieser fantastischen Arbeiten und auch die wohl älteste aus Mosaiken zusammengesetzte Landkarte Palästinas lässt sich in der griechisch-orthodoxen Kirche des Heiligen Georg bestaunen. Nicht zuletzt wird in gleicher Weise die biblische Bedeutung an diesem Ort zum Ausdruck gebracht. Eine 2.000 Jahre alte Krypta, in einer unterirdischen moabitischen Höhle, soll den Überlieferungen nach den Kopf von Johannes dem Täufer beherbergen.

Entdecken Sie weitere Reiseinspirationen für Jordanien.

Reiseempfehlungen für diese Sehenswürdigkeit

Reiseexperten für dieses Reiseziel

Patricia Borgongino

Explorer Fernreisen Stuttgart
Tel: 07 11 / 1 62 52 27
Email schreiben

Peter Espenschied

Explorer Fernreisen München
Tel: 0 89 / 1 22 24 99 11
Email schreiben