Wachspalmen im Valle de Cocora

Valle de Cocora

Tal der Wachspalmen im Nationalpark Los Nevados

Das Cocora-Tal

Das mystische Valle de Cocora liegt in einem Tal auf 1800 bis 2400 Meter Höhe im beliebten Nationalpark Los Nevados in Kolumbien. Das Tal ist vor allem für seine bis zu 60 Meter hohen Quindio Wachspalmen bekannt, die seit 1985 auch das Nationalsymbol von Kolumbien sind. Das Valle de Cocora gehört außerdem zur Kaffeeanbau Region. Das tropisch  Tal ist darüber hinaus die Heimat zahlreicher Vögel, zu denen auch die riesigen Andenkondore, winzige Kolibris und farbenprächtige Tukane gehören. Auch größere Säugetiere finden im Valle de Cocora einen passenden Lebensrau. Hier leben unter anderem Brillenbären, Pumas, Tapire und Faultiere.

Cocora heißt auf deutsch übersetzt auch "Stern des Wassers", was ein passender Name für das üppige, grüne Valle de Cocora ist. Laut Legenden nach soll der Name Cocora der Name einer schönen Prinzessin der einst dort lebenden Indianer aus dem Volk der Quimbayan gewesen sein, die das Tal nach ihr benannten.

Wanderungen im Valle de Cocora

Die Valle del Cocora Wanderung inmitten des Kaffeeanbau Zentrums von Kolumbien gehört zu den abwechslungsreichsten und beliebtesten Wanderungen in ganz Kolumbien. Einen Wanderausflug starten Sie am besten von der Kolonialstadt Salento aus. Mit einem Jeep erreichen Sie das Valle de Cocora innerhalb von 15 Minuten. Auf verschiedenen Wanderwegen zwischen 8 und 10 Kilometern können Sie die Flora und Fauna der Region erkunden. Wir empfehlen außerdem einen Besuch auf einer Kaffeefinca, um mehr über den Anbau und die Produktion von Kaffee zu erfahren.

Entdecken Sie weitere Reiseinspirationen für Kolumbien.

Reiseempfehlungen für diese Sehenswürdigkeit

Reiseexperten für dieses Reiseziel

Ramona Kleinen

Reisebüro Düsseldorf - Explorer Fernreisen
Tel: 02 11 / 9 94 91 01
Email schreiben

Tatjana Gorwatt

Reisebüro Mannheim - Explorer Fernreisen
Tel: 06 21 / 40 54 72 15
Email schreiben