Wat Sisaket
Wat Sisaket

Wat Si Saket

Der älteste Tempel in Laos' Hauptstadt

Zeugnis der laotischen Geschichte 

Wat Si Saket ist der älteste Tempel in Laos' Hauptstadt Vientiane und ein beliebtes Ziel für gläubige Buddhisten sowie vieler Touristen. Mit seinen Pagoden und den darauf noch aus dem 19. Jahrhundert stammenden Wandmalereien, die das Leben des Buddha aufzeigen, stößt der Besucher in dem Tempel auf eine sehr religiöse Atmosphäre. Aber auch die 6.840 kunstvoll erarbeiteten Buddha-Statuen, die aus den unterschiedlichsten Materialien wie Stein, Holz, Silber und Bronze erbaut wurden, zeichnen Wat Si Saket als einen sehr sehenswürdigen Ort aus. 

1808 ließ der König Anouvong den buddhistischen Tempel erbauen. Als Herrscher des von Siam abhängigen Lang Xang, wie die Region um Loas damals hieß, strebte Anouvong die Unabhängigkeit an und entsandte dafür seine Armee gegen Siam. In Folge einer schweren Niederlage wurde die Stadt Vientiane komplett zerstört. Verschont wurden nur wenige Gebäude, zu denen auch das Wat Si Saket gehörte. Seither werden dem Tempel und seinen zahlreichen Buddha-Statuen magische Kräfte nachgesagt.  

Entdecken Sie weitere Reiseinspirationen für Laos.

Reiseempfehlungen für diese Sehenswürdigkeit

Reiseexperten für dieses Reiseziel

Martin Lang

Explorer Fernreisen München
Tel: 0 89 / 1 22 24 99 15
Email schreiben

Birgit Tomesch

Explorer Fernreisen Düsseldorf
Tel: 02 11 / 9 94 91 02
Email schreiben

Jasmin Leimbrock

Explorer Fernreisen Hamburg
Tel: 0 40 / 30 97 90 10
Email schreiben

Patricia Borgongino

Explorer Fernreisen Stuttgart
Tel: 07 11 / 1 62 52 27
Email schreiben

Andreas Hanebuth

Explorer Fernreisen München
Tel: 0 89 / 1 22 24 99 13
Email schreiben