Kluane Nationalpark Yukon

Kluane Nationalpark

Der größte Nationalpark Kanadas

Zahlen & Fakten

Der Kluane Nationalpark befindet sich im Südwesten des Yukon in Kanada, der eine Gesamtfläche von 22.000 km² umfasst. 1972 wurde der Park gegründet und ist der größte Nationalpark Kanadas. Seinen Namen erhielt er durch den Kluane Lake. Etwa 82% des Parks bestehen aus Bergen, Eis und Gletschern. Ebenso befindet sich innerhalb des Kluane Nationalparks das St. Elias Gebirge mit dem 5.959 m hohen Mount Logan als höchstem Berg Kanadas sowie das größte nicht-polare Eisfeld der Welt. Auch das kulturelle Erbe des Gebiets ist von großer Bedeutung, denn der Park beherbergt Siedlungsreste und Fundstätten, die auf ein Alter von bis zu 10.000 Jahre schließen lassen. 

Klima, Vegetation & Tierwelt

In den Sommermonaten, Juni bis August, werden im Park im Durchschnitt Temperaturen von etwa 20°C erreicht, doch es wurden auch schon Temperaturen von mehr als 30°C gemessen. Im Winter befinden sich die Temperaturen normalerweise in einer Spanne von -20°C bis -50°C. Des Weiteren ist der Park von riesigen Eisfeldern und schroffen Bergen geprägt. Trotz der langen und kalten Winter finden sich hier auch Laub- und Nadelwälder, sowie Beerensträucher, die bis zur Baumgrenze bei 1.100 m reichen, während die Täler sehr üppig bewachsen sind. In dichten Waldgebieten leben Bären und Wölfe. Ebenso haben Elche und Karibus ihr zu Hause im Kluane Nationalpark.

Aktivitäten im Nationalpark

Den Nationalpark erreichen Sie über den Flughafen in Whitehorse (im Yukon Territory) und von dort gelangen Sie mit einem Wasserflugzeug in ca. 160 km zum Nationalpark. Als besonders beliebte und abenteuerliche Aktivitäten gelten Wassersportarten wie Rafting auf dem wilden Tatshenshini-River. Aber auch beim Wandern können Sie Ausblicke auf die faszinierenden Gletscher und Seen genießen, wobei für die meisten Wander- und Kletterstrecken eine gewisse Fitness vorausgesetzt wird. Neben beliebten Sommeraktivitäten, hat der Park auch während der kalten Jahreszeit einiges zu bieten. Unter anderem kann man beim Skilanglauf aktiv werden oder eine Tour mit dem Hundeschlitten unternehmen. Auch aus der Vogelperspektive bei einem Rundflug kann man die Weiten des Parks bestaunen. Im Besucherzentrum Da Kų Cultural Centre in Haines Junction haben Besucher die Möglichkeit, sich über weitere Ausflüge zu informieren und Ausstellungen, die sich u.a. mit der Tierwelt, Vegetation und der Geschichte des Parks beschäftigen, zu besuchen.

Entdecken Sie weitere Reiseinspirationen für Yukon.

Reiseempfehlungen für diese Sehenswürdigkeit

Reiseexperten für dieses Reiseziel

Martin Lang

Explorer Fernreisen München
Tel: 0 89 / 1 22 24 99 15
Email schreiben

Glenn Schubert

Explorer Fernreisen Düsseldorf
Tel: 02 11 / 9 94 91 34
Email schreiben

Romy Streller

Explorer Fernreisen München
Tel: 0 89 / 1 22 24 99 16
Email schreiben

Susanne Herbst

Explorer Fernreisen Nürnberg
Tel: 09 11 / 2 49 16 12
Email schreiben

Rita Theissen-Samari

Explorer Fernreisen Frankfurt
Tel: 0 69 / 13 38 97 37
Email schreiben

Vera Wilhelm

Explorer Fernreisen Düsseldorf
Tel: 02 11 / 9 94 91 03
Email schreiben

Andreas Gebhardt

Explorer Fernreisen Hannover
Tel: 05 11 / 3 07 72 02
Email schreiben