Stanley Park Vancouver British Columbia

Stanley Park

Eine grüne Oase am Rande der Großstadt

Zwischen Gebirge und Pazifik

Der Stanley Park in der kanadischen Provinz British Columbia ist mit einer Fläche von mehr als 400 Hektar einer der größten Stadtparks Nordamerikas. Damit ist er sogar größer als der berühmte Central Park in New York. Aufgrund seiner Lage gehört der Stanley Park zu einem der schönsten und bekanntesten Parks des Landes: Eingerahmt von den Coast Mountains und dem Pazifischen Ozean, lockt er seit seiner Eröffnung im Jahr 1888 jährlich eine Vielzahl von Touristen und Einheimischen an, die sich von dem Großstadtleben in Vancouver erholen wollen. Der Park befindet sich auf einer Halbinsel außerhalb von Vancouver und hier lässt es sich nur schwer erahnen, dass sich nur wenige Kilometer entfernt eine der größten Städte Kanadas befindet. Aufgrund der nahen Lage zu Downtown Vancouver, kann der Park auf mehrere Arten erreicht werden: Die Strecke kann zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückgelegt werden und es gibt öffentliche Verkehrsmittel, die Besucher vom Stadtzentrum zum Stanley Park bringen. Zudem kann der Park auch mit dem Auto angefahren werden. Vor Ort gibt es diverse Parkplätze, die gegen Bezahlung genutzt werden können.

Den Stanley Park entdecken

Der Stanley Park verfügt über verschiedene und gut ausgeschilderte Spazierwege, die mit einer Gesamtlänge von etwa 200 Kilometern durch die unterschiedlichen Teile des Parks führen. Circa neun Kilometer dieser Strecke bilden die sogenannten „Seawall“, eine beliebte Strecke, die direkt am Wasser entlang führt. Darüber hinaus führen etwa 27 Kilometer der Spazierwege durch die dichten Wälder des Parks. Besucher können den Park während eines Spaziergangs oder mit dem Fahrrad in Eigenregie erkunden. Es gibt auch die Möglichkeit, den Park während einer zwei Kilometer langen Zugfahrt zu entdecken. Zu besonderen Anlässen wie Ostern, Halloween oder Weihnachten gibt es passende Themenfahrten, die eine Entdeckungstour durch den Stanley Park noch erlebnisreicher werden lassen. Im Osten des Parks können Besucher auf die Skyline und den Hafen Vancouvers blicken, während die Westseite verschiedene Strände zu bieten hat, die gerade im Sommer gut besucht sind. Der Norden des Stanley Parks ist durch die Lions Gate Bridge mit den Stadtvierteln Nord und West Vancouver verbunden, was die Zugänglichkeit zusätzlich erleichtert. Die neun Totempfähle in Nähe des 1914 erbauten Brockton Point Leuchtturms gehören zu den beliebtesten und meist besuchten Sehenswürdigkeiten in British Columbia. Die bunten Pfähle sind Nachbildungen von Totempfählen, die in der Vergangenheit in der Umgebung Vancouvers gefunden wurden und Besucher des Parks an die Geschichte der Region erinnern sollen. Im Park gibt es außerdem verschiedene Cafés und das Teahouse Restaurant mit Blick auf die Bucht oder das Prospect Point Café in Nähe der Lions Gate Bridge. Hier können Besucher eine Pause einlegen, eine Kleinigkeit essen oder trinken, den Sonnenuntergang während des Abendessens beobachten oder einfach die Ruhe im Stanley Park genießen. Im Sommer finden auch viele Künstler ihren Weg in den Park, die Besuchern Unterhaltung in Form von beispielsweise Musik oder Malerei bieten.

Flora & Fauna

Eine große Fläche des Stanley Parks ist mit einem dichten Wald bedeckt, bestehend aus zum Teil jahrhundertealten Tannen, Ahornbäumen und die für Kanada typischen Rotzedern. Der Hollow Tree ist eine zwischen 700 und 800 Jahre alte Rotzeder und ein beliebtes Fotomotiv für Besucher des Stanley Parks. Die Tatsache, dass der gigantische Baum innen hohl ist, macht ihn zu einem ganz besonderen seiner Art. In der Vergangenheit haben hier bereits Menschen mit Autos und Elefanten für Fotos posiert. Außerdem bieten die natürlichen Gegebenheiten des Parks über 500 verschiedenen Tierarten den perfekten Lebensraum: Nadelbaumwälder, Sumpfgebiete und felsige Küsten beheimaten hier Tiere an Land und im Wasser. Hierzu zählen unter anderem Eichhörnchen, Waschbären, Biber, Seehunde und mehr als 230 unterschiedliche Vogelarten. Vor allem Zugvögel nutzen den Park, um während ihrer anstrengenden Reise eine Pause einzulegen. Aus diesem Grund wurde die Küste des Parks von BirdLife International als wichtiges Gebiet für Vögel erklärt. Weiterhin gibt es im Stanley Park verschiedene Gärten zu entdecken, beispielsweise einen Rosengarten, in dem über 3.500 verschiedene Rosenpflanzen wachsen, oder den Shakespeare Themengarten, in welchem Bäume wachsen, die in den Gedichten und Theaterstücken des weltberühmten Dichters vorkommen. Gerade wegen der Gärten lohnt sich ein Besuch während der Frühlings- und Sommermonate, um die Blumen in voller Pracht zu sehen. Nichtsdestotrotz ist auch ein Besuch im Herbst durchaus reizvoll, da die Blätter der Bäume in dieser Zeit in bunten Farben leuchten.

Unser Tipp: Im Stanley Park befindet sich das größte Aquarium Kanadas, welches ein beliebtes Ziel für Touristen ist. Hier sind circa 600 verschiedene Arten von Meereslebewesen zu Hause, die jährlich von mehr als einer Million Menschen aus aller Welt besucht werden.

Entdecken Sie weitere Reiseinspirationen für British Columbia.

Reiseempfehlungen für diese Sehenswürdigkeit

Reiseexperten für dieses Reiseziel

Martin Sanders

Explorer Fernreisen Essen
Tel: 02 01 / 8 20 63 12
Email schreiben

Glenn Schubert

Explorer Fernreisen Düsseldorf
Tel: 02 11 / 9 94 91 34
Email schreiben

Vera Wilhelm

Explorer Fernreisen Düsseldorf
Tel: 02 11 / 9 94 91 03
Email schreiben

Katja Dorn

Explorer Fernreisen Nürnberg
Tel: 09 11 / 2 49 16 16
Email schreiben

Katja Döring

Explorer Fernreisen Dortmund
Tel: 02 31 / 48 82 83 16
Email schreiben

Tatjana Gorwatt

Explorer Fernreisen Mannheim
Tel: 06 21 / 40 54 72 15
Email schreiben

Ramona Theuner

Explorer Fernreisen Dresden
Tel: 0351 30 70 99 14
Email schreiben

Mireille Beck

Explorer Fernreisen Stuttgart
Tel: 07 11 / 1 62 52 36
Email schreiben

Waltraud Hartmann

Explorer Fernreisen Köln
Tel: 02 21 / 42 07 34 16
Email schreiben

Karsten Steinbeck

Explorer Fernreisen Düsseldorf
Tel: 0211 9949-104
Email schreiben

Martin Lang

Explorer Fernreisen München
Tel: 0 89 / 1 22 24 99 15
Email schreiben

Meike Kühlenborg

Explorer Fernreisen Köln
Tel: 02 21 / 42 07 34 11
Email schreiben

Susanne Herbst

Explorer Fernreisen Nürnberg
Tel: 09 11 / 2 49 16 12
Email schreiben

Romy Streller

Explorer Fernreisen München
Tel: 0 89 / 1 22 24 99 16
Email schreiben

Michael Schuldt

Explorer Fernreisen Nürnberg
Tel: 09 11 / 2 49 16 14
Email schreiben

Pia Wiesenborn

Explorer Fernreisen Frankfurt
Tel: 0 69 / 13 38 97 35
Email schreiben

Dorothee Dehn

Explorer Fernreisen Essen
Tel: 02 01 / 8 20 63 14
Email schreiben

Helen Curtis

Explorer Fernreisen Stuttgart
Tel: 07 11 / 1 62 52 17
Email schreiben

Rita Theissen-Samari

Explorer Fernreisen Frankfurt
Tel: 0 69 / 13 38 97 37
Email schreiben