Karni Mata Rattentempel

Karni Mata Rattentempel

Heimat von 20.000 Ratten.

Der Rattentempel

Im indischen Dorf Deshnok, in der Nähe der pakistanischen Grenze, befindet sich der Karni Mata Tempel, ein ganz besonderes Heiligtum der Hindus. Bis zu 20.000 Ratten finden hier ihre Heimat und werden intensiv von den Einheimischen gepflegt, gefüttert und verehrt. Auch wenn der Karni Mata Tempel erst im 20. Jahrhundert durch den Maharaja Ganga Singh von Bikaner renoviert und verziert wurde, trägt das Gebäude dennoch eine über 600 Jahre alte Geschichte in sich. Die überall platzierten Statuen, geschmückten Mauern, Türen und Fenster bringen die Verehrung der Ratten zum Ausdruck. Um der Heiligen Karni Mata und den im Tempel lebenden Bewohnern den entsprechenden Respekt zu bringen, ist der Besucher aufgefordert Barfuß oder mit Socken einzutreten. Auch ein achtsames Umhergehen ist geboten, da den völlig zahmen Ratten kein Leid zustoßen soll. Jeder Kontakt mit den vierbeinigen Heiligen soll für die Hindus viel Glück und Segen bringen. So ist es keine Seltenheit, dass die tief gläubigen Inder den Körperkontakt mit den Nagern suchen, mit ihnen Brot essen und sogar die Milch aus silbernen und bronzenen Schalen teilen. Besonders beliebt sind die weißen Ratten. Das Erblicken dieser selten vorkommenden Tiere verspricht dem Hindu große Mengen an Glück.

Religiöse Hintergründe

Unzählige Mythen und Geschichten ranken sich um die vielen Ratten. So sollen der Legende nach die Ratten Seelen verstorbener Menschen in sich tragen. Wiedergeborene, welche unter dem Schutz der Heiligen Karni Mata stehen. Karni Mata lebte vermutlich im 14. und 15. Jahrhundert und wurde schon zu ihren Lebzeiten besonders verehrt. Als Schutzgöttin der Rajputen flehte sie bei dem Totengott Yama um das Leben eines verstorbenen Jungen. Mit der Antwort, der Junge sei bereits wiedergeboren, verwehrte Yama ihr jedoch den Wunsch. Daraufhin schwor Karni Mata, dass niemand aus ihrem Volk jemals das Totenreich sehen sollte, stattdessen als Ratte wiedergeboren wird und letztlich wieder als geachteter Barde aufersteht. Ihr zur Ehre steht im heiligen Inneren eine Statue, zu der ausschließlich die streng Gläubigen Zutritt haben. Der Ratten Tempel gehört mit Sicherheit zu den Erlebnissen, die unvergessen bleiben.

Entdecken Sie weitere Reiseinspirationen für Indien.

Reiseexperten für dieses Reiseziel

Kathrin Dorra

Reisebüro Hamburg - Explorer Fernreisen
Tel: 0 40 / 30 97 90 20
Email schreiben

Andreas Dettmann

Reisebüro Hannover - Explorer Fernreisen
Tel: 05 11 / 3 07 71 03
Email schreiben

Sophie Wanke

Reisebüro Köln - Explorer Fernreisen
Tel: 02 21 / 42 07 34 12
Email schreiben

Tatjana Gorwatt

Reisebüro Mannheim - Explorer Fernreisen
Tel: 06 21 / 40 54 72 15
Email schreiben

Melanie Lumare-Ronsin

Reisebüro Düsseldorf - Explorer Fernreisen
Tel: 02 11 / 9 94 91 00
Email schreiben

Uwe Kitzmann

Reisebüro Hannover - Explorer Fernreisen
Tel: 05 11 / 3 07 72 03
Email schreiben

Michael Schuldt

Reisebüro Nürnberg - Explorer Fernreisen
Tel: 09 11 / 2 49 16 14
Email schreiben

Julia Binger

Reisebüro Frankfurt - Explorer Fernreisen
Tel: 0 69 / 13 38 97 36
Email schreiben

Claudia Gack

Reisebüro Stuttgart - Explorer Fernreisen
Tel: 07 11 / 1 62 52 19
Email schreiben

Patricia Zeller

Reisebüro Mannheim - Explorer Fernreisen
Tel: 06 21 / 40 54 72 17
Email schreiben

Birgit Tomesch

Reisebüro Düsseldorf - Explorer Fernreisen
Tel: 02 11 / 9 94 91 02
Email schreiben

Vera Wilhelm

Reisebüro Düsseldorf - Explorer Fernreisen
Tel: 02 11 / 9 94 91 03
Email schreiben

Rita Theissen-Samari

Reisebüro Frankfurt - Explorer Fernreisen
Tel: 0 69 / 13 38 97 37
Email schreiben