Angels Landing im Zion Nationalpark
Arches Nationalpark
Straße durch Utahs Landschaft
Rainbow Bridge Lake Powell
Monument Valley
Bryce Canyon

Utah entdecken

Mietwagenrundreise - 12 Tage/11 Nächte ab/bis Las Vegas

Las Vegas - Zion N.P. - Kanab - Grand Canyon - Page/Lake Powell - Monument Valley - Kayenta - Canyonlands N.P. - Moab & Arches N.P. - Capitol Reef N.P. - Torrey - Bryce Canyon - Las Vegas

Inklusivleistungen

  • 11 Übernachtungen in Hotels der Mittelklasse
  • Mietwagen Kategorie Mittelklasse inkl.:
    • unbegrenzten Meilen
    • Versicherungen
    • Steuern und Gebühren
  • örtliche Steuern

Kategorie: Alle RundreisenMietwagenrundreisen

Reiseverlauf

1. Tag Las Vegas

Ihre Entdeckungstour durch Utah beginnt heute am Flughafen von Las Vegas mit Ihrer individuellen Anreise zum Hotel. Verbringen Sie den Rest des Tages in der Stadt, die rund um die Uhr für Unterhaltung und außergewöhnliche Erlebnisse sorgt. Zunächst können Sie sich zum Strip – den Las Vegas Boulevard – begeben und sich von den Themen und Leuchtreklamen der gigantischen Hotelkomplexe beeindrucken lassen. Entspannen Sie anschließend am Hotelpool, bevor Sie sich ins Nachtleben stürzen. Am Abend sollten Sie eine der atemberaubenden Shows besuchen (optional), das bezaubernde Lichterspektakel während der Fremont Street Experience in Downtown genießen oder Ihr Glück in einem der unzähligen Casinos versuchen. 

2. Tag Las Vegas - Zion Nationalpark - Kanab (ca. 330 km)

Sie verlassen die aufregende Spielerstadt und erreichen den ersten Stopp der Rundreise – den Zion Nationalpark, der Sie mit grandiosen, durch Wind und Regen geformten Felsformationen willkommen heißt. Wanderer und Hobby-Geologen finden hier ein wahres Paradies. Eines der Highlights des Parks sind die Narrows. Hier liegen die Felswände an beiden Seiten der Schlucht nur wenige Meter auseinander. Um weitere beeindruckende Attraktionen zu erreichen, haben Sie die Möglichkeit eine Reihe von unterschiedlich anspruchsvollen Wanderwegen zu nutzen oder Sie lassen sich bequem mithilfe des Shuttlesystems transportieren. So gelangen Sie zu den Emerald Pools, den Weeping Rocks und Angels Landing. Am Abend führt Sie Ihre Route zur Übernachtung bis nach Kanab.

3. Tag Kanab - Grand Canyon (North Rim) - Page/Lake Powell (ca. 290 km)

Heute heißt es früh aufstehen, um zu einem der größten Naturwunder der Welt zu gelangen. Die Größe und die brillanten Farben des mächtigen Grand Canyons (North Rim) werden Sie überwältigen! Die drei Aussichtspunkte der nördlichen Seite ermöglichen Ihnen die unglaubliche Weite der Schlucht zu bestaunen. Am Point Imperial, der höchsten Stelle am nördlichen Rand, überblickt man die Painted Desert und das östliche Ende des Grand Canyons. Ein paar Stopps entlang der Schlucht und kurze Spaziergänge können schnell einen halben Tag in Anspruch nehmen. Am Nachmittag geht die Reise dann weiter zum Lake Powell. Die roten Sandsteinfelsen bilden einen wunderschönen Kontrast zum blauen Wasser des Sees. Die Nacht verbringen Sie dann im nahe gelegenen Page. 

4. Tag Page - Monument Valley - Kayenta (ca. 230 km)

Bewundern Sie heute Vormittag die beeindruckende Rainbow Bridge, die größte natürliche Steinbrücke der Welt mit einer Spannweite von 82 m und einer Höhe von 88 m. Entstanden ist das Naturwunder über eine sehr lange Zeitspanne hin durch Wasser, welches vom Navajo Mountain zum Colorado River floss, und Winderosion. Dann geht die Reise weiter zum Monument Valley, einer der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der USA. Kaum ein Ort wurde öfter fotografiert oder als Filmkulisse für Westernstreifen genutzt. Einzigartige Sandsteinformationen, die aus der sonst kahlen Umgebung herausstechen, wurden aufgrund Ihrer Anordnung mit Namen wie „Drei Schwestern“ und „Der Daumen“ getauft. Besonders bei Sonnenauf- und -untergang erwacht der Park zum Leben, denn das einfallende Sonnenlicht kreiert beeindruckende Szenen. Im Anschluss sollten Sie einen Besuch des Navajo National Monuments in Erwägung ziehen, welches drei Höhlenwohnungen der einheimischen Bevölkerung beherbergt. Danach fahren Sie weiter zu Ihrer heutigen Unterkunft in Kayenta. 

5. Tag Kayenta - Canyonlands NP - Moab (ca. 425 km)

An Tag fünf erleben Sie die einmalige Natur des Canyonlands Nationalparks. Der Colorado und Green River haben tiefe Canyons in das Colorado-Plateau geschnitten, wodurch bewundernswerte Steinformationen mit lebendiger Farbgebung entstanden sind. Die höchste Erhebung befindet sich im Needles District, welche gleichzeitig die farbenfrohste Region ist. Die Gegend war früher die Heimat der Pueblo-Indianer, von deren Kultur viele Überreste erhalten sind. Neben geführten Wanderungen werden auch Touren per Quad und Fahrrad angeboten. Für einen atemberaubenden Ausblick lohnt sich die Wanderung zum Needle Point bevor es dann weiter nach Moab geht, wo Sie die nächsten zwei Nächte verbringen werden. 

6. Tag Moab und Arches Nationalpark

Heute begeben Sie sich zum Arches Nationalpark, wo Sie neben dem berühmten Delicate Arch noch über 2.000 weitere natürliche Steinbögen finden werden. Täglich ändert sich die Anzahl der Bögen da einige zusammenbrechen während andere wiederum neu entstehen. Den besten Ausblick auf den Delicate Arch werden Sie abseits der Straße und auf Pfaden erhaschen. Vom Besucherzentrum aus können Sie an Führungen teilnehmen und sich über den Park informieren. Vielleicht bietet sich Ihnen auch die einmalige Gelegenheit Dickhornschafe der Wüste zu beobachten, die in dieser Gegend leben, jedoch oft schwer zu erkennen sind. Als nächstes bietet es sich an, das Aztec Ruins National Monument zu besuchen, wo Sie die Überreste von Bauten der Ureinwohner aus dem Jahr 100 nach Christus begutachten können. Sollten Sie sich für die Buchung des Aktivitätenpaketes entschieden haben, erwartet Sie heute noch eine rasante Raftingtour. Danach kehren Sie wieder nach Moab zurück.

7. Tag Moab - Dead Horse Point State Park - Capitol Reef Nationalpark - Torrey (ca. 325 km)

Lassen Sie Moab hinter sich und besuchen Sie heute den Dead Horse Point State Park. Diese Steinhalbinsel, die von steilen Kippen umgeben ist, ist wahrscheinlich Utah’s beeindruckendster State Park. Von der südlichen Spitze aus hat man einen besonderen Ausblick auf den über 600 m tiefer gelegenen Colorado River, der an dieser Stelle eine 180°-Kehre macht. Weiter geht es zum Capitol Reef Nationalpark im Mormonenstaat Utah. Der größte Teil des Parks besteht aus einem 100 Meilen langen Kamm aus Steinen, dem mächtigen Waterpocket Fold, der sich durch Erosion zu unterschiedlichsten Sandsteinformationen gebildet hat. Einen Halt sollten Sie auch unbedingt am Panorama Point einlegen, wo Sie die Möglichkeit haben exzellente Fotos zu machen und eine fabelhafte Aussicht genießen können. Gut ausgebaute Wanderwege laden zu einem ausgiebigen Spaziergang ein und ermöglichen einen wunderbaren Blick auf den Gebirgskamm. Neben Wanderungen werden auch Reittouren und Fahrten durch den Park angeboten. Am Ende des Tages begeben Sie sich nach Torrey.

8. Tag Torrey - Bryce Canyon (ca. 180 km)

Am Morgen machen Sie sich auf den Weg zum Bryce Canyon. Auf der Fahrt kommen Sie an der ehemals größten Gemeinde der Anasazi-Indianer vorbei. Dieses Indianerdorf inmitten der Schluchtenlandschaft Utahs war das Zuhause einer der größten Anasazi-Gemeinschaften westlich des Colorados. Heute sind immer noch große Teile des Dorfes begraben, doch viele Artefakte können Sie im neu gestalteten Museum bewundern. Weiter geht es dann über den kleinen, ruhigen Kodachrome Basin State Park. Im Kessel befinden sich stark erodierte Felsformationen in unterschiedlichen Farbtönen von Rot, Gelb, Rosa, Weiß bis hin zu Braun. Ergänzt wird dieses natürliche Farbspiel von dem tiefblauen Himmel und der gelegentlich vorkommenden grünen Vegetation. Danach erreichen Sie den Bryce Canyon Nationalpark, der durch seine durch Erosion geformten Steinformationen – die sogenannten „Amphitheater“ – besticht und den Park so besonders macht. Die folgenden zwei Nächte werden Sie in der näheren Umgebung des Parks verbringen.

9. Tag Bryce Canyon NP

Heute tauchen Sie ein in die rote Felsenlandschaft Utahs und erkunden den Bryce Canyon mit seinen farbenprächtigen Felsen, die durch Erosionskräfte zu imposanten Säulen geformt wurden. Hier hat die Natur eine faszinierende Wunderwelt aus bunten Sandsteinspitzen und -türmen geschaffen, die hier „hoodoos“ genannt werden. Die ungewöhnlichen hoodoos haben alle einen Namen erhalten, der durch ihre Form widergespiegelt wird. Folgen Sie doch den Wegweisern und versuchen selbst diese zu erkennen oder werden Sie kreativ und lassen Sie sich eigene passende Namen für die beeindruckenden Gebilde einfallen. Die Höhepunkte des Parks können Sie auch hervorragend während einer geführten Tour auf dem Pferderücken erkunden. Am Abend kehren Sie in Ihre gestrige Unterkunft zurück.

10. Tag Bryce Canyon NP - Cedar Breaks National Monument - Las Vegas (ca. 425 km)

Heute brechen Sie zum Cedar Breaks National Monument auf, welches das Gegenstück zum wesentlich bekannteren Bryce Canyon ist, aber deswegen nicht minder sehenswert ist. Der kleine Park umfasst bizarre Erosionsformen im Sandstein eines Hanges auf der Westseite des Markagunt-Plateaus. Diese bestehen aus zwei halbrunden Hangabbrüchen, deren Formen an Amphitheater erinnern. Im tiefen Inneren des Theaters finden Sie eine große Ansammlung von Steinsäulen, -türmen, -bögen und verschlungenen Schluchten in den verschiedensten Farbtönen wie Rot, Gelb oder Violett. Entlang des Spectra Point Trails können Sie eine der ältesten Baumarten bewundern – die Borstenkiefer – und im Sommer bietet sich Ihnen der unglaubliche Anblick der Wildblumen, die in dieser Gegend wachsen. Anschließend nähern Sie sich langsam dem Lichtermeer von Las Vegas.

11. Tag Las Vegas

Zurück in Las Vegas steht Ihnen dieser Tag für weitere individuelle Erkundungen in der Unterhaltungshauptstadt der USA frei zur Verfügung. Bewundern Sie die Stadt vom Dach des Stratosphere Hotel Towers aus, der das höchste Gebäude westlich des Mississippis ist oder schauen Sie sich die spektakuläre Wasserfontänen-Show vor dem Bellagio an, die Sie garantiert begeistern wird. Alternativ bieten sich auch Tagesausflüge zum Hoover-Damm und Lake Mead, dem größten künstlichen Stausee der USA, ins Death Valley oder Valley of Fire an (optional).

12. Tag Las Vegas

Mit Ihrer Abreise zum Flughafen von Las Vegas endet heute Ihre erlebnisreiche Rundreise durch Utah.

Karte

Preise

Ab-Preise pro Person

Kategorie Standard (3 - 3,5 Sterne)
ReisezeitraumDZEZ3er Belegung
01.12.21 - 20.12.21ab € 935,-ab € 1.869,-ab € 642,-
21.12.21 - 05.01.22ab € 1.303,-ab € 2.615,-ab € 881,-
06.01.22- 31.05.22ab € 1.059,-ab € 1.905,-ab € 664,-
01.06.22- 31.10.22ab € 1.549,-ab € 3.097,-ab € 1.093,-
01.11.22- 20.12.22ab € 1.020,-ab € 2.094,-ab € 683,-

Infos

Abfahrten

  • täglich

Nicht eingeschlossen

  • Flughafentransfers
  • Mahlzeiten, Getränke
  • Eintrittsgelder
  • Trinkgelder
  • Parkkosten
  • Ausgaben persönlicher Natur

Bitte beachten Sie

  • Die Sternekategorisierung bei den Unterkünften gilt als Anhaltspunkt, je nach örtlichen Gegebenheiten und Verfügbarkeiten kann es zu Abweichungen kommen.
  • Optionale Aktivitäten: Gerne stellen wir Ihnen ein individuelles Aktivitätenpaket zusammen. Unsere Tipps: Rafting in Moab an Tag 6 (Halbtagestour) oder einen 1,5 stündigen Ausritt an Tag 9 durch die Gegend des Bryce Canyon.
  • Es gelten besondere Stornierungsbedingungen.

Reiseexperten für dieses Angebot

Birgit Tomesch

Reisebüro Düsseldorf - Explorer Fernreisen
Tel: 02 11 / 9 94 91 02
Email schreiben

Elvira Kroeker

Reisebüro Mannheim - Explorer Fernreisen
Tel: 06 21 / 40 54 72 11
Email schreiben

Helen Curtis

Reisebüro Stuttgart - Explorer Fernreisen
Tel: 07 11 / 1 62 52 17
Email schreiben

Susanne Herbst

Reisebüro Nürnberg - Explorer Fernreisen
Tel: 09 11 / 2 49 16 12
Email schreiben

Mireille Beck

Reisebüro Stuttgart - Explorer Fernreisen
Tel: 07 11 / 1 62 52 36
Email schreiben

Michael Schuldt

Reisebüro Nürnberg - Explorer Fernreisen
Tel: 09 11 / 2 49 16 14
Email schreiben

Pia Wiesenborn

Reisebüro Frankfurt - Explorer Fernreisen
Tel: 0 69 / 13 38 97 35
Email schreiben

Eckard Dehn

Reisebüro Dortmund - Explorer Fernreisen
Tel: 02 31 / 48 82 83 11
Email schreiben

Franziska Teply

Reisebüro Stuttgart - Explorer Fernreisen
Tel: 07 11 / 1 62 52 34
Email schreiben


Diese Reise anpassen

Sie können alle unsere Reisen nach Ihren individuellen Wünschen anpassen. Sprechen Sie einfach mit unseren Reiseexperten oder senden Sie uns Ihre unverbindliche Anfrage. Wir setzen uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung.

Weitere Reiseideen