Lago de Atitlán

Lago de Atitlán

Einer der schönsten Seen der Welt

Vielfältige Pflanzen- und Tierwelt

1.560 Meter über dem Meeresspiegel liegt der Lago de Atitlán, einer der schönsten Seen der Welt. Umgeben von den drei Vulkanen Tolimán, Atitlán und San Pedro trifft man in Guatemalas Hochland auf ein beeindruckendes Panorama, das am Ufer durch die kleinen Dörfer sein besonderes Flair erhält. Viele Einheimische sind Maya, die seit über Jahrhunderten ihre alten Traditionen bewahrt haben. 

Durch einen Ausbruch des Vulkans entstand hier ein riesiger Krater, welcher sich über Jahrtausende mit viel Wasser zum 130 km² großen Lago de Atitlán füllte. Mit seiner maximalen Tiefe von 340 Metern zählt er zu den tiefsten Seen Mittelamerikas. Atitlán selbst bedeutet „Ort mit viel Wasser“, der die Lebensgrundlage für eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt bildet. Um Flora und Fauna zu schützen, gilt die Region um den See seit 1955 als Naturpark. Dieser beheimatet unter den mehr als 800 katalogisierten Pflanzenarten, seltenen Großkatzen und Reptilien, auch viele Arten, die sich nur am Lago de Atitlán entdecken lassen.

Entdecken Sie weitere Reiseinspirationen für Guatemala.

Reiseempfehlungen für diese Sehenswürdigkeit

Reiseexperten für dieses Reiseziel

Andreas Hanebuth

Explorer Fernreisen München
Tel: 0 89 / 1 22 24 99 13
Email schreiben

Birgit Tomesch

Explorer Fernreisen Düsseldorf
Tel: 02 11 / 9 94 91 02
Email schreiben