Vulkan Arenal Costa Rica
Schmetterling in Arenal Costa Rica
Baku Cahuita Costa Rica
Iguana in Costa Rica

11 Tage: Höhepunkte Costa Ricas mit Vorübernachtung San José

Kleingruppenrundreise - 11 Tage/10 Nächte ab/bis San José

San José - Ecocentro Danaus - La Fortuna/Arenal Vulkan - Puerto Viejo de Sarapiquí - Guápiles - Tortuguero Nationalpark - Selva Bananito - Cahuita Nationalpark - Turrialba - Guayabo Monument - San José

Erleben Sie die Vielfalt von Costa Rica auf dieser faszinierenden Gruppenrundreise.

Inklusivleistungen

  • 10 Übernachtungen in Hotels & Lodges der Mittelklasse
  • 10x Frühstück, 5x Mittagessen, 5x Abendessen
  • deutschsprachige örtliche Reiseleitung
  • Transfers ab/bis Flughafen
  • Eintrittsgelder und Besichtigungen: Ecocentro Danaus, Thermalquellen, Arenal Nationalpark, Kaffeetour, Baumpflanzen, Finca Surá, kurze Regenwaldwanderung, Schokoladentour, Ausflug ins Dorf Tortuguero, Tortuguero Nationalpark, Vogelbeobachtungstour, Naturgeschichtliche Wanderung, Cahuita Nationalpark, Besuch CATIE, Koch-Workshop, Guayabo Monument

Kategorie: Alle RundreisenBusrundreisen

Reiseverlauf

1. Tag San José

Nach der Ankunft am internationalen Flughafen von San José, Costa Rica, werden Sie am Ausgang des Flughafens von Ihrer deutschsprechenden Flughafenreiseleitung empfangen, die Ihnen die Reisedokumente übergibt. Transfer zusammen mit weiteren Kunden ins Stadthotel.

2. Tag San José - Ecocentro Danaus - La Fortuna/Arenal Vulkan

Sie werden in Ihrem Stadthotel abgeholt und fahren mit der Gruppe in die Gegend des Vulkans Arenal. Hier besuchen Sie das Naturschutzzentrum Ecocentro Danaus und können dort bereits hautnah die Biodiversität erleben, die Costa Rica charakterisiert. Auf dem Rundgang kann die Vielfalt von tropischen Pflanzen, Amphibien, Säugetieren, Reptilien, Insekten und Vögeln bestaunt werden. Außerdem gibt es einen Schmetterlingsgarten, in dem Sie die Reproduktion vom Ei über Raupe und Puppe bis hin zum Schmetterling beobachten können. Mit seinen bis zu 30 Arten von Tagfaltern ist er eine der Hauptattraktionen für Besucher.

Am Nachmittag beziehen Sie das Zimmer des Thermalresorts und können dort erste Bekanntschaft mit den vulkanischen Erscheinungen des Arenals in Form der angenehm warmen Thermalpools machen.

3. Tag La Fortuna - Puerto Viejo de Sarapiquí

Heute warten zahlreiche spannende Aktivitäten auf Sie. Es beginnt mit einer kurzen Fahrt zum Arenal-Nationalpark, wo Sie eine ca. 1,5-stündige Wanderung unternehmen. Entlang aschebedeckter Pfade geht es über einen erkalteten Lavafluss, um den ein felsiger Fußweg herumführt. Bis vor einigen Jahren konnte man am Arenal regelmäßig kleine Ausbrüche beobachten, deren Zeugnisse noch an vielen Stellen zu sehen sind. Genießen Sie auch die wunderschöne Aussicht auf den Arenalsee und die umliegende sanfte Hügellandschaft. Anschließend setzen Sie die Fahrt über Muelle und Aguas Zarcas fort. Bei San Miguel erreichen Sie eine organische Kaffeefinca, wo Sie bei der Tour Mi Cafecito den Prozess der Kaffeeherstellung kennenlernen und von diesem weltbekannten Heißgetränk kosten können. Die Pflanze gedeiht hier auf einer Höhe von rund 750 Metern über dem Meeresspiegel in einem angenehmen Klima. Im Anschluss daran geht es weiter nach Sarapiquí ins Hotel, wo Sie später noch Gelegenheit haben, Ihren eigenen Baum zu pflanzen!

4. Tag Puerto Viejo de Sarapiqui

Heute steht ein Besuch bei Familie Gómez auf ihrer Finca Surá in Chilamate de Sarapiquí auf dem Programm. Nachdem Sie sich mit einem frischen Fruchtsaft gestärkt haben, beginnt die Führung zu den Zitrusgewächsen, den Maniokpflanzen, dem Zuckerrohr und den Ananasplantagen. Auch vielfältige Arten von anderen Pflanzen, die zu verschiedenen Jahreszeiten Früchte hervorbringen, wachsen hier, und sogar Pfeffer- und Zimtsträucher können Sie kennenlernen. Alles wird so natürlich wie möglich angebaut, denn die tropischen Tiere, die hier beheimatet sind, wie z.B. die Schmetterlinge und die Frösche, sollen nicht vertrieben werden. Aber lassen Sie sich die Familienphilosophie zu diesem Thema selber erklären... Heute werden Sie auch eigens Hand anlegen und einige Ananas-Setzlinge pflanzen, bevor Sie bei einem gemeinsamen Mittagessen noch einmal Gelegenheit haben, Ihre Fragen zu stellen.

Nachmittags führen Sie die Reise zum Tirimbina Regenwaldreservat fort. Hier unternehmen Sie zunächst einen kurzen Spaziergang durch den üppigen Wald und können mit etwas Glück auch Affen, Faultiere, Nasenbären und zahlreiche verschiedene Vogelarten entdecken. Danach lernen Sie alles Wissenswerte über Schokolade. Die tiefen Wälder Süd- und Zentralamerikas sind die natürliche Heimat des Kakaobaums. Ein einheimischer Guide erklärt Ihnen den gesamten Prozess der Kakaoherstellung von der Bohne bis zur köstlichen Schokoladentafel, und natürlich dürfen Sie dabei auch naschen!

Unerwartete Wetterbedingungen oder andere operative Ursachen können gegebenenfalls zu Änderungen im Programmablauf führen.

5. Tag Puerto Viejo de Sarapiquí - Guápiles - Tortuguero

Noch vor dem Frühstück geht die Reise über Horquetas nach Guápiles weiter. Hier erreichen Sie die Hauptstraße, die San José mit Limón verbindet, und genießen bald ein typisch costaricanisches Frühstück.

Anschließend geht es weiter nach La Pavona oder Caño Blanco, beides wichtige Produktionsorte für Bananen mit zahlreichen großen Plantagen. Ihre Reiseleitung wird Sie in die Geheimnisse der gelben Frucht einweihen. Anschließend unternehmen Sie eine Bootstour entlang der örtlichen Flüsse und Kanäle, vorbei an wunderschönen natürlichen Inseln bis nach Tortuguero. Check-in in der gemütlichen Lodge und spätes Mittagessen. Am Nachmittag steht ein Ausflug ins nahegelegene Dorf Tortuguero auf dem Programm, wo Sie für USD 2 das Schildkrötenmuseum besuchen können (Eintrittsgebühr nicht inbegriffen). Diese vom Aussterben bedrohten Tiere werden von Einheimischen geschützt, die sich durch den Tourismus ihren Lebensunterhalt verdienen. Von Juli bis September können Sie nach dem Abendessen einen optionalen Nachtausflug zum Strand von Tortuguero buchen, wo die gefährdeten Meeresschildkröten ihre Eier ablegen.

6. Tag Tortuguero Nationalpark

In den frühen Morgenstunden unternehmen Sie eine aufregende Tour durch die Kanäle des imposanten Tortuguero Nationalparks, beobachten die heimische Tierwelt beim Erwachen und lauschen ihren Klängen. Mit etwas Glück können Sie Krokodile, Affen, Schildkröten, Faultiere, Fledermäuse, Leguane und natürlich zahlreiche Vogelarten beobachten. Anschließend kehren Sie zur Lodge zurück, wo ein leckeres Frühstück auf Sie wartet. Später steht ein entspannter Spaziergang auf den Wegen der Lodge auf dem Programm, wobei Sie zusammen mit der Reiseleitung Frösche, Schmetterlinge und viele weitere Vögel und Insekten in der freien Natur entdecken können. Das Mittagessen wird wieder in der Lodge serviert. Nach einer kurzen Pause laden wir Sie zu einer weiteren Bootstour durch die Kanäle ein. Danach kehren Sie zum Hotel zurück, wo der restliche Nachmittag bis zum Abendessen zur freien Verfügung steht.

7. Tag Tortuguero - Selva Bananito

Nach dem Frühstück besteigen Sie erneut ein Boot und haben auf der Rückfahrt nach La Pavona/Caño Blanco noch einmal Gelegenheit, die wunderschöne Artenvielfalt der hiesigen Natur zu bewundern. Schließlich geht es im Bus nach Guápiles, wo ein leckeres Mittagessen serviert wird. Im Anschluss fahren Sie weiter in die Hafenstadt Limón, wo Sie mit etwas Glück aus der Ferne beobachten können, wie eines der grossen Container-Schiffe beladen wird. Von hier sind es noch etwa 40 Minuten bis in das kleine Dorf Bananito, wo Sie am Tante-Emma-Laden Salon Delia von einem 4x4 Fahrzeug der Selva Bananito Lodge erwartet werden. Sie sehen schon, heute wird die absolute Abgeschiedenheit von der Zivilisation gesucht, um noch besser in die umgebende Natur eintauchen zu können. Elektrizität wird in der Selva Bananito Lodge nur im Notfall eingesetzt und durch Solarzellen gewonnen, d.h. Sie verbringen Ihren ersten Abend bei Kerzenschein und Dschungelkonzert.

8. Tag Selva Bananito Lodge

Das Schutzgebiet der Selva Bananito Lodge ist ein Paradies für Outdoor-Aktivitäten. Sie beginnen den Tag mit einer Vogelbeobachtungstour; die Vielfalt an bunt gefiederten Freunden, die hier beobachtet werden können, wird Sie erstaunen, z.B. gehören die Tukane, Goldamseln, Trogons und Königsfischer zu den ca. 300 Vogelarten, die im Selva Bananito Schutzgebiet gesichtet wurden. Nach dem Frühstück folgt eine naturgeschichtliche Wanderung, die Sie auf engen Pfaden durch Primärwald, entlang kleiner Flüsse und durch offene Landschaften der Muchilaberge führt. Der Nachmittag steht für eine weitere optionale Aktivität oder einfach zum Entspannen und stillen Genießen zur Verfügung.

9. Tag Selva Bananito - Cahuita Nationalpark - Turrialba

Nach dem Frühstück bringt Sie das 4x4 Fahrzeug zurück nach Bananito, wo Sie wieder der Bus erwartet. Wir empfehlen Ihnen, heute Ihre Badesachen einzupacken und sich ein Picknick zu besorgen, denn den heutigen Tag werden Sie im Cahuita Nationalpark verbringen. Dieser schützt ca. 1´068 Hektar Regenwald, der teilweise bis ins Meer reicht, teilweise aber auch wunderschöne, meist einsame Strände bildet. Auf den Pfaden dieses Paradieses werden Ihnen mit etwas Glück erneut verschiedene Tierarten wie z.B. Kapuzineräffchen, Brüllaffen, Faultiere und Waschbären begegnen.

Am Nachmittag reisen Sie zurück ins Inland in die duch Landwirtschaft geprägte Region um die Vulkane Irazú und Turrialba.

10. Tag Turrialba

In der direkten Nachbarschaft des Hotels befindet sich die Universität für tropische Landwirtschaft CATIE, die sich über Costa Ricas Grenzen hinaus eines exzellenten Rufes erfreut. Sie spazieren heute mit Ihrer Reiseleitung über den weitläufig angelegten Campus und dessen exotischen botanischen Garten. Dabei erfahren Sie interessante Details wie z.B. über Projekte zur Sicherstellung der Lebensmittelversorgung in der Zukunft durch eine Samenbank mit genetischem Material aller wichtigen Pflanzen.

Am Nachmittag haben Sie optional Gelegenheit für einen sehr zu empfehlenden Ausritt über die angrenzenden Fincas von Casa Turire oder vielleicht möchten Sie ins kühle Nass des glasklaren Flusses Pejibaye springen und an einer betont leichten Raftingtour der Kategorie I-II teilnehmen, die neben einigen Stromschnellen genügend entspannte Momente bietet, um die herrliche Landschaft an den Flussufern bewundern zu können.

Gegen Abend genießen Sie in der Gruppe nochmals die Gaumenfreuden der costaricanischen Küche bei einem Koch-Workshop in doña Mónica´s Küche mit Holzofen. Wir wünschen buen provecho!

11. Tag Turrialba - Guayabo Monument - San José

An der wichtigsten archäologischen Ausgrabungsstätte des Landes, dem Guayabo Monument, versuchen Sie, das Leben der etwa 1´000 Siedler zu rekonstruieren, die dort zwischen dem Jahr 1000 v.Ch. und dem Jahr 1400 n.Ch. wohnten und dann den Ort aus unbekannten Gründen verließen. Sie hinterließen steinerne Zisternen, funktionstüchtige Aquädukte und fein säuberlich angelegtes Kopfsteinpflaster; faszinierende Hinterlassenschaften, die Sie hier umgeben von tropischem Regenwald in ihren Bann ziehen werden.

Nach der Besichtigung fahren Sie über die malerischen Dörfer Santa Cruz und Pacayas sowie die ehemalige Hauptstadt des Landes, Cartago, mit seiner Basilika Nuestra Señora de los Angeles zurück nach San José.

Karte

Preise

Preise pro Person
ReisezeitraumDZEZ
01.02.22 - 31.12.22ab € 2.426,-ab € 2.793,-

Infos

Abfahrten

  • 2022: 12.04./ 26.04./ 10.05./ 24.05./ 07.06./ 21.06./ 05.07./ 19.07./ 02.08./ 16.08./ 30.08./ 13.09./ 27.09./ 11.10./ 25.10./ 08.11./ 22.11.2022

Abfahrt - Tag 2, voraussichtliche Abfahrtszeit 8:00 Uhr ab San José 

Rückkehr - Tag 11 voraussichtliche Ankunftszeit ca. 14:30 Uhr San José, ca. 16:30 Uhr am Flughafen

Nicht eingeschlossen

  • Weitere Mahlzeiten und Getränke, zusätzliche optionale Ausflüge, Trinkgelder und Ausgaben persönlicher Natur

Bitte beachten Sie

  • Teilnehmer: min. 2, max. 10 Personen
  • Weitere Teilnehmer begleiten Ihre Gruppe an den Tagen 5, 6 und 7 auf der Tortuguero-Tour in Bus und Boot, diese verfügen jedoch über ihre eigene Reiseleitung.
  • Falls die Durchführung an Tag 7 wetterbedingt über Caño Blanco erfolgen muss, entfällt das Mittagessen, da Sie nicht bis nach Guápiles mitfahren müssen, sondern bereits ab Siquirres per Transfer nach Bananito weiterreisen.
  • Gepäcklimit 12 kg p. P. beim Bootstransfer im Tortuguero Nationalpark (das restliche Gepäck kann deponiert werden)
  • Gerne buchen unsere Explorer-Reiseexperten im Anschluss eine Badeverlängerung für Sie.
  • Diese Reise ist nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Gerne erarbeiten wir Ihnen aber eine Reise, die Ihren speziellen Bedürfnissen angepasst ist.

Reiseexperten für dieses Angebot

Franziska Teply

Reisebüro Stuttgart - Explorer Fernreisen
Tel: 07 11 / 1 62 52 34
Email schreiben

Gaby Sautter

Reisebüro Stuttgart - Explorer Fernreisen
Tel: 07 11 / 1 62 52 26
Email schreiben

Marina Winzen-Piorr

Reisebüro Essen - Explorer Fernreisen
Tel: 02 01 / 8 20 63 11
Email schreiben

Lamia Tessin

Reisebüro Hamburg - Explorer Fernreisen
Tel: 0 40 / 30 97 90 14
Email schreiben

Jasmin Leimbrock

Reisebüro Hamburg - Explorer Fernreisen
Tel: 0 40 / 30 97 90 10
Email schreiben

Eckard Dehn

Reisebüro Dortmund - Explorer Fernreisen
Tel: 02 31 / 48 82 83 11
Email schreiben

Tatjana Gorwatt

Reisebüro Mannheim - Explorer Fernreisen
Tel: 06 21 / 40 54 72 15
Email schreiben

Uwe Kitzmann

Reisebüro Hannover - Explorer Fernreisen
Tel: 05 11 / 3 07 72 03
Email schreiben


Diese Reise anpassen

Sie können alle unsere Reisen nach Ihren individuellen Wünschen anpassen. Sprechen Sie einfach mit unseren Reiseexperten oder senden Sie uns Ihre unverbindliche Anfrage. Wir setzen uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung.

Weitere Reiseideen