St. Louis Cathedral und Cabildo in New Orleans
Hinterhof im French Quarter, New Orleans
Weg zur Oak Alley Plantage
Ocean Drive in Miami

Charmante Südstaaten

Exklusiv deutschspr. Busrundreise - 11 Tage/10 Nächte ab Houston/bis Atlanta bzw. 15 Tage/14 Nächte ab Houston/bis Miami

Houston - Lafayette - New Orleans - Baton Rouge - Natchez - Jackson - Memphis - Nashville - Atlanta (alternativ auch Verlängerung bis Miami)

Inklusivleistungen

  • 10 bzw. 14 Übernachtungen in Mittelklassehotels
  • 10x bzw. 14x Frühstück, 1x Abendessen
  • Flughafentransfer
  • Rundreise im klimatisierten Reisebus
  • exklusiv deutschsprachige Reiseleitung
  • Eintrittsgelder für Space Center Houston, Bootstour durch den Sumpf (3. Tag), Avery Island Jungle Gardens & Bird Sanctuary, 1 Fahrt im Garden District Tramway (New Orleans), Nottaway-Plantage, Oak-Alley-Plantage, LSU Rural Life Museum, Rosedown-Plantage, National Monument (Vicksburg), Graceland (Memphis), National Civil Rights Monument (Memphis), Sun Studios (Memphis), Country Music Hall of Fame (Nashville), Jack Daniel's Distillerie Tour (ohne Verkostung),  Martin Luther King's Geburtshaus und CNN-Tour
  • Steuern

Kategorie: Alle RundreisenBusrundreisen

Reiseverlauf

1. Tag Houston

Nach der Begrüßung durch den deutschsprachigen Reiseleiter am Flughafen erfolgt der Transfer zum Hotel. 

2. Tag Houston - Lafayette

Heute unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt in Houston der „Energy Capital oft he World“, bei der Sie die restaurierte Innenstadt und das Johnson Space Center der NASA kennenlernen. Hier können Sie unter anderem ein echtes Raumschiff bewundern und ein Stück Mondgestein berühren. Nach Ihrer Ankunft in Lafayette erleben Sie ein typisches Fais-Dodo-Abendessen und können in ländlicher Atmosphäre zu Cajun-Klängen Spezialitäten Louisianas probieren. Die Cajun Musik hat ihren Ursprung in den frankophonen Einwanderern die Cajuns genannt werden. Die Einwanderer flohen im 18. Jahrhundert vor den Briten aus der Kolonie Akadien, die das heutige Gebiet von Nova Scotia, Prince Edward Island und New Brunswick umfasste, Richtung Süden und landeten unter anderem in New Orleans. Akkordeon und Geige sind die Instrumente die hauptsächlich die Klänge der Cajun Musik bestimmen.

3. Tag Lafayette - New Orleans

Am Morgen lernen Sie unter anderem die Kathedrale und die Vieux Chêne kennen. Der nächste Halt ist Saint Martinville, das eines der seltenen Beispiele für europäische Stadtarchitektur in den USA darstellt. In Avery Island besichtigen Sie zunächst eine Fabrik, in der die berühmte Tabasco-Sauce hergestellt wird, bevor Sie die exotischen Gärten und das Vogelschutzgebiet kennenlernen. Weiter gehts über Morgan City, der Welthauptstadt für Garnelen. Am späten Nachmittag unternehmen Sie eine Bootstour in den Sumpfgebieten der Bayous, bevor es weiter nach New Orleans geht.

4. Tag New Orleans

Neben der Stadtrundfahrt entdecken Sie auch zu Fuß das French Quarter – wunderschön am Mississippi gelegen –  mit dem French Market, wo es verschiedene Lebensmittelgeschäfte, Spezialitätengeschäfte, einen Flomarkt, Cafés, Restaurants und Imbisse gibt. Sie besuchen außerdem die bekannte Saint-Louis-Kathedrale und das spanischen Gebäude Cabildo aus dem 18. Jahrhundert. Am Nachmittag nehmen Sie die Straßenbahn zum Gartendistrikt, um gut erhaltene, historische Herrenhäuser aus der Vorkriegszeit zu sehen. Der Gartendistrikt ist mit seinen bewachsenen und bepflanzten Vorgärten, kleinen Parks und Plätzen, wohl das schönste Viertel von New Orleans, neben dem French Quarter. Lohnenswert ist am Abend die Fahrt mit einem authentischen Flussdampfer auf dem Mississippi (optional). Der Mississippi wird als das Herz Nordamerikas bezeichnet, der 5.970 km lange Strom hat seinen Ursprung am Lake Itasca, im Bundesstaat Missouri und mündet, 160 km südlich von Louisiana, in den Golf von Mexico. 

5. Tag New Orleans - Baton Rouge

Sie setzen Ihre Tour fort und legen einen Stopp auf der Nottoway-Plantage ein. Sie beherbergt ein beeindruckendes Herrenhaus, das die Opulenz der Vor-Bürgerkriegszeit in dieser Region widerspiegelt. Nottoway erbaut 1859, war einst eine Zuckerrohrplantage und ist das größte Vorkriegs-Herrenhaus des Südens. Ihr nächstes Ziel ist die Oak-Alley-Plantage, direkt am Mississippi gelegen,  mit ihrem prächtigen Herrenhaus, das als National Historic Landmark anerkannt wurde. Eine malerische Allee führt Sie hinauf zum Herrenhaus. Am späten Nachmittag erreichen Sie die Hauptstadt Louisianas – Baton Rouge.

6. Tag Baton Rouge - Natchez - Saint Fancisville - Jackson

Eine kurze Stadtbesichtigung zeigt Ihnen das Rathaus und die hochangesehene Louisiana-State-Universität. Hier besuchen Sie das Freilichtmuseum LSU Rural Life Museum, das Leben Louisianas aus dem 19. Jahrhundert, wird hier in drei verschiedenen Ausstellungen dargestellt. Das nächste Ziel des Tages ist Saint Francisville in Louisiana, um die prachtvolle, ehemalige Baumwollplantage Rosedown zu besuchen. Bei der Gestaltung der Gärten ließ man sich vom Schlossgarten in Versailles inspirieren. Weiter geht die Fahrt über Natchez mit seinem historischen Südstaatencharme nach Jackson. 

7. Tag Jackson - Vicksburg - Memphis

Bevor die Reise nach Tennessee fortgeführt wird, legen Sie einen Stopp in Vicksburg und besuchen den National Military Park. Dieser ist einer der wichtigsten Kriegsschauplätze des Bürgerkrieges, aus dem 1865 die Befreiung der Sklaven und die staatliche Einheit der USA resultierten. In Memphis besuchen Sie Graceland, das letzte Zuhause des legendären Rock n‘ Roll Stars Elvis Presley, das heute als Museum dient. Optional wird am Abend ein Konzert im berühmten Beale Street Club angeboten. Die Beale Street ist das musikalische Zentrum von Memphis und das Mekka des Blues.

8. Tag Memphis - Nashville

Sie besuchen das National Civil Rights Museum, das im Andenken an Martin Luther King erbaut wurde und die Geschichte der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung schildert. Anschließend fahren Sie zum bekannten Sun Studio, wo verschiedene berühmte Blues- und Rock‘n‘Roll-Sänger und -Bands in den 50er Jahren ihre ersten Platten aufnahmen. Dazu gehören Elvis Presley, Johnny Cash, Jerry Lee Lewis und Carl Perkins. Nachmittags erreichen Sie Nashville, die Hauptstadt der Country-Musik auch „Music City“ genannt, wo Sie eine kurze Orientierungstour erwartet. Anschließend steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung. Besuchen Sie beispielsweise die Cheekwood Botanical Gardens und lassen Sie den Tag in einer typischen Bar mit Country-Musik ausklingen.  

9. Tag Nashville - Lynchburg - Atlanta

Nach einer Stadtrundfahrt und dem Besuch der Country Music Hall of Fame, in der zahlreiche persönliche Dinge der Künstler ausgestellt sind, setzen Sie Ihre Südstaaten Reise nach Atlanta fort. Auf dem Weg legen Sie einen Stopp an der Jack-Daniel’s-Distillery in Lynchburg ein, hier wurde der bekannte Whiskey zum ersten Mal hergestellt. Sie nehmen in der Whiskey Brennerei an einer informativen, geführten Tour teil.

10. Tag Atlanta

Am Vormittag unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt und besuchen den berühmten Nachrichtensender CNN, um hinter die Kulissen der Studios zu blicken. Optional kann eventuell auch das Geburtshaus Martin Luther Kings besucht werden (abhängig vom Besucheraufkommen). Den Rest des Tages gestalten Sie selbst. Besuchen Sie fakultativ die Coca-Cola-Fabrik oder das Atlanta History Center, ein interaktives Geschichtsmuseum. Alternativ entdecken Sie Atlanta auf eigene Faust. Unternehmen Sie beispielsweise einen Spaziergang durch den Cenntanial Park mit dem Fountain of Rings oder besuchen Sie das Georgia Aquarium nebenan. Vielleicht haben Sie Lust am Abend im bekannten Restaurant „Dantes Down the Hatch“ zu essen und beim Live-Jazz zu relaxen (optional)?  

11. Tag Atlanta - Charleston

Mit dem Flughafentransfer endet Ihre abwechslungsreiche Rundreise durch die Südstaaten. 

Bei der 15-tägigen Tour fahren Sie weiter nach Charleston:

Heute geht Ihre Reise nach Charleston im Bundesstaat South Carolina. Die historische Stadt besticht durch malerische Strände und die wunderschöne Architektur des 19. Jahrhunderts. Charleston war außerdem bis 1788 die Hauptstadt der Südstaaten und Zentrum des Sklavenhandels. Erkunden Sie die Stadt auf eigene Faust und machen Sie eine Stadtrundfahrt per Kutsche (optional) oder besichtigen Sie eines der historischen Häuser wie das Edmonston-Alston House. Lohnenswert ist ebenfalls ein Bummel durch den historischen Stadtteil, das French Quarter und auf der King Street entlang. Es empfiehlt sich ein Besuch des Historic Charleston City Market, hier werden hauptsächlich Produkte verkauft, die in Charleston bzw. in der Umgebung hergestellt werden.

12. Tag Charleston - Savannah

Heute fahren Sie zur 1680 entstandenen, malerischen  Magnolia Plantation. Hier wachsen zahlreiche Pflanzenarten wie Kamelien und Azaleen rund um das historische Antebellum Haus. Halten Sie Ausschau nach Alligatoren und Wasserschildkröten im Sumpfgarten, erkunden Sie das Haupthaus und den hauseigenen Zoo. Anschließend fahren Sie weiter nach Savannah, wo Sie die Altstadt besichtigen. Bekannt ist Savannah für die Planung der Stadt im Stil eines Gitters, so entstanden  22 Stadtplätze, grüne Oasen die den Einwohnern sowie Besuchern als Erholungsstätte dienen. Die Plätze sind parkähnlich und  umgeben von Wohnhäusern, Kirchen oder Museen. Ein schattiges Plätzchen bieten die großen Eichen die den Platz umgeben. Verpassen Sie nicht die Atmosphäre, der direkt am Wasser gelegenen Straßen Factor’s Walk und River Street. Der Factor’s Walk besticht durch die verschiedenen, einzigartigen Backsteinhäuser, die mit Kopfstein gepflasterte Straße sowie die zahlreichen Pubs. In der Vergangenheit dienten die Häuser als Büros von Baumwollhändlern, wobei die Häuser an der River Street als Warenhäuser genutzt wurden. Nutzen Sie den Rest des Tages für einen Bummel auf dem City Market, hier stellen Künstler ihre Werke aus und bieten diese zum Verkauf an. Hier gibt es Bastelgeschäfte, Spezialitäten Geschäfte, Accessoire Läden und Geschenke Shops. Am Abend checken Sie in Ihr Hotel ein und genießen Ihr Abendessen.

13. Tag Savannah - St. Augustine - Orlando

Heute fahren Sie weiter Richtung Süden nach Florida und machen einen Stopp in St. Augustine, der ältesten von Europäern gegründeten Stadt. Nach Ihrer Ankunft machen Sie eine Trolley Tour, bei der Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt sehen werden. Außerdem besuchen Sie das  St. Augustine History Museum, bevor Sie weiter nach Orlando fahren – der Heimat vieler bekannter Themenparks wie Magic Kingdom oder der Universal Studios.  

14. Tag Orlando - Miami Beach

Entscheiden Sie sich heute entweder für einen Besuch des Kennedy Space Center oder für einen der Themenparks in Walt Disney World (optional). Alternativ nutzen Sie die Zeit, um eines der Outlet Einkaufszentren auf eigene Faust zu erkunden. Nachmittags führt Sie die Reise weiter nach Miami Beach, dem lebendigen Stadtteil der trendigen Lifestyle-Metropole Miami. 

15. Tag Miami Beach

Heute unternehmen Sie eine informative Stadtrundfahrt durch Miami, bei der Sie das Art-Déco-Viertel in South Beach, den Bayside Market Place in Downtown mit zahlreichen Geschäften und Restaurants sowie die tropische Oase Coconut Grove. Am Nachmittag endet Ihre Südstaaten Rundreise mit dem Transfer zum Flughafen.

Karte

Preise

Preise pro Person

11 Tage Tour
ReisezeitraumDZEZ3er BelegungKind (bis 11 J.)
01.12.16 - 30.04.17€ 1.999,-€ 2.749,-€ 1.885,-€ 1.549,-
01.05.17 - 31.10.17€ 2.056,-€ 2.789,-€ 1.910,-€ 1.599,-
Verlängerung: 15 Tage Tour ab Houston/bis Miami
ReisezeitraumDZEZ3er BelegungKind (bis 11 J.)
01.12.16 - 30.04.17wird im Winter nicht angeboten
01.05.17 - 31.10.17€ 2.686,-€ 3.733,-€ 2.476,-€ 2.489,-

Zusätzliche Leistungen

8 x Abendessen (11 Tage Tour)
Reisezeitraump.P.
01.12.16 - 30.04.17€ 309,-
01.05.17 - 31.10.17€ 328,-
12 x Abendessen (15 Tage Tour)
Reisezeitraump.P.
01.05.17 - 31.10.17€ 518,-

Infos

Abfahrten

11 Tage Tour

  • 2017: 03.09./17.09./08.10.2017

15 Tage Tour

  • 2017: 03.09./ 17.09./ 08.10.2017

Nicht eingeschlossen

  • Weitere Mahlzeiten, Getränke
  • optionale Ausflüge
  • Gepäcktransport in die Hotels
  • Trinkgelder (empfohlen werden USD 3 bis 4 pro Tag/Person für Reiseleiter und Fahrer)
  • Ausgaben persönlicher Natur

Bitte beachten Sie

  • Der Reiseverlauf der 11-tägigen Tour entspricht dem Reiseverlauf vom 1. - 11. Tag. 
  • Maximale Teilnehmerzahl 29 Personen.
  • Die Preise für Verlängerungsnächte und optionale Ausflüge (buchbar vor Ort) erhalten Sie auf Anfrage.
  • Alle ausgeschriebenen im Preis eingeschlossenen Transfers beziehen sich stets nur auf die regulären, wie in der Tourbeschreibung angegebenen Ankunfts- und Abflugstage, also nicht für Verlängerungsnächte vor/nach der Reise.
  • Kind bis zu 11 Jahren im Zimmer der Eltern (ohne Zustellbett)
  • 15 Tage Tour: Das Programm des letzten Tages endet gegen 15 Uhr, danach kann die individuelle Weiter-/Abreise gebucht werden.

Sehenswürdigkeiten

Reiseexperten für dieses Angebot

Astrid Mehlem

Explorer Fernreisen Düsseldorf
Tel: 0211 9949-110
Email schreiben

Isabelle Nöpel

Explorer Fernreisen Dortmund
Tel: 02 31 / 48 82 83 13
Email schreiben


Diese Reise anpassen

Sie können alle unsere Reisen nach Ihren individuellen Wünschen anpassen. Sprechen Sie einfach mit unseren Reiseexperten oder senden Sie uns Ihre unverbindliche Anfrage. Wir setzen uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung.

Weitere Reiseideen