Aussenansicht Emirates Palace

Emirates Palace

Luxuspalast wie aus 1001 Nacht

Prunk am Arabischen Golf

Das Emirates Palace in Abu Dhabi zählt zu einem der luxuriösesten Hotels der Welt. Mit seinen über 100 Kuppeln und dem 40 Meter hohen Torbogen am Eingang wirkt es wie ein großer Märchenpalast. 2005 wurde der Gebäudekomplex nach einer etwa 3-jährigen Bauzeit eröffnet. Ursprünglich war es für ein Treffen der Staatsoberhäupter der Emirate in 2004 geplant. Da in diesem Jahr allerdings der Präsident der Vereinigten Arabischen Emirate starb, wurde das Treffen an einen anderen Ort verlegt und beschlossen, das Gebäude als Hotel zu nutzen. Es befindet sich im Besitz der Herrscherfamilie Abu Dhabis, wird aber von der Kempinski-Hotelkette geführt.  Das Hotel zeichnet sich durch einen exklusiven Service aus, der über die offizielle 5-Sterne Kategorie hinausgeht. 

Ausstattung der Extraklasse

Das Hotel ist umgeben von einem 85 Hektar großen Landschaftsgarten und verfügt über einen 1,3 Kilometer langen Privatstrand sowie einen hoteleigenen Yachthafen mit Aussicht auf eine private, naturbelassene Bucht. Zu den Annehmlichkeiten gehören zwei Poolanlagen, 14 Restaurants (viele davon preisgekrönt), Cafés und Bars, ein Spa sowie diverse Freizeit- und Sportaktivitäten. Das Hotel bietet 302 Zimmer, von denen das kleinste alleine 55 Quadratmeter misst, sowie 92 Suiten, die mit Gold und Marmor dekoriert und mit modernster Technik ausgestattet sind. Jedem Hotelgast stehen 24 Stunden am Tag ein privater Butler sowie ein Limousinen-Transfer zum Flughafen zur Verfügung. Über die Hotelfunktion hinaus werden im Emirates Palace internationale Konferenzen, Seminare sowie Veranstaltungen ausgerichtet. 

Exklusive Unterkunft für Scheichs, Prinzen und Prominente

Prominente und Staatsoberhäupter residieren in exklusiven Luxussuiten mit eigenem Eingangsbereich. Im achten Stockwerk des Hotels befinden sich die sogenannten „Ruler Suites“ – mit einer Größe von jeweils 680 Quadratmetern –, die nur den Herrschern der Vereinigten Arabischen Emirate sowie den Nachbarstaaten Oman, Kuwait, Saudi-Arabien, Katar und Bahrain vorbehalten sind. Die Herrscher selbst können bestimmen, ob ein Familienmitglied oder enger Freund seine Suite nutzen darf. Zwei Hubschrauberlandeplätze gewähren hochrangigen Gästen zudem exklusiven Zugang.

Tipp: Im Emirates Palace erhalten Sie Speisen verziert mit Blattgold - fünf Kilogramm davon werden jährlich von den Hotelrestaurants verwendet. Probieren Sie zum Beispiel den Cappuccino mit 24 karätigem Gold!

Reiseempfehlungen für diese Sehenswürdigkeit

Reiseexperten für dieses Reiseziel

Christina Becker

Explorer Fernreisen Mannheim
Tel: 0621 / 405 472 14
Email schreiben

Astrid Mehlem

Explorer Fernreisen Düsseldorf
Tel: 0211 9949-110
Email schreiben

Frank Eiseler

Explorer Fernreisen Frankfurt
Tel: 0 69 / 13 38 97 34
Email schreiben

Eckard Dehn

Explorer Fernreisen Dortmund
Tel: 02 31 / 48 82 83 11
Email schreiben

Julia Binger

Explorer Fernreisen Frankfurt
Tel: 0 69 / 13 38 97 36
Email schreiben

Regula Manser

Explorer Fernreisen Frankfurt
Tel: 0 69 / 13 38 97 33
Email schreiben

Bewertungen für Explorer Fernreisen: Durchnittliche Bewertung 4,26 / 5 in den letzten 12 Monaten (452 Bewertungen)